Kulturhügel mit Respekt behandeln

Kulturhügel mit Respekt behandeln

Mönchengladbach. Der CDU-Ortsverband Oberstadt-Waldhausen fordert einen durchdachten und respektvollen Umgang mit Neubauplänen auf dem Abteiberg. Dort — auf dem „Kulturhügel“ an der Stelle des ehemaligen Haus Zoar — plant ein Investor den Bau eines neuen Hotelkomplexes.

„Wir freuen uns über jeden Investor, der sich für Standorte in unserer Stadt interessiert. Insbesondere an diesem Standort muss dringend etwas getan werden. Aber es muss auch ins städtische Bild passen, vor allem, wenn es sich um einen Standort am so genannten Kulturhügel handelt“, so der Ortsverbandsvorsitzende Michael Weigand. Daher fordert die CDU eine Beteiligung aller Anlieger des Projektes und eine gelungene Integration in den bestehenden „Kulturhügel“. Hierzu gehöre insbesondere die Einbeziehung des Museumsvereins und des angrenzenden Gymnasiums.

Denkbar sei für das Gesamtprojekt ein Ausschreibungsverfahren, in dem die städtebaulichen Aspekte besonders berücksichtigt werden. Schließlich gelte es, die Funktion des Abteibergs als Zentrum der Mönchengladbacher Kultur zu erhalten und möglichst auszubauen. Die CDU Oberstadt-Waldhausen möchte die weitere Entwicklung zunächst beobachten und dann an die Bürger herantreten, wenn das Vorhaben konkretisiert wird. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung