Karneval: Odenkirchen schunkelt sich warm

Karneval: Odenkirchen schunkelt sich warm

In der Burggrafenhalle war die Stimmung ausgelassen.

Mönchengladbach. Drei Puppen und zwei Männer: Wie kann das eigentlich funktionieren?, das fragte sich jeder im Publikum. Das Tanzpaar Irma und Paul ist schon etwas in die Jahre gekommen und wirbelt doch akrobatisch über die Bühne. Daneben stelzt der Zirkusdirektor langbeinig über die Bühne. Da bleibt keine Zeit zum Luftholen, und die Narren im Saal reißt es vor Lachen von ihren Sitzen.

"Sie sind ganz gewiss eines der besten Artistenpaare in Deutschland", verabschiedet Sitzungspräsident Helmut Deden die Dolls Company nach ihrem spektakulären Auftritt. Dustin und Gerd Waree outen sich als das Tanzakrobatikpaar, das die drei Marionetten zum Leben bringt.

"Der Kostümball ist für uns jedes Jahr die Gelegenheit, den Karneval als Zuschauer so richtig zu genießen", erklärt Norbert Ohlig, Vorsitzender der KG Ruit-Wiss-Okerke. Doch zuerst gehört zur traditionellen Prunk- und Galasitzung in Odenkirchen der Auftritt eines "Eigengewächses". Die Tanzmädchen der Burgspatzen eröffnen schwungvoll das bunte Bühnenprogramm.

Labbes on Drickes alias Michael Henkel und Guido Streußer überzeugen dann ihr Publikum mit komplizierten Zwiegesprächen, bevor Op Kölsch in der Burggrafenhalle für gute Stimmung sorgen. "Sie holen die Kölsche Art nach Mönchengladbach", freut sich Helmut Deden und sein Elferrat auf das Gesangsduo. Mit bekannten und beliebten kölschen Karnevalshits animieren sie Cowboys, Clowns, Katzen und die unverwechselbaren "Flammköppe" zum Schunkeln, Tanzen und Singen. jfg

Mehr von Westdeutsche Zeitung