1. NRW
  2. Mönchengladbach

Eine Reise in die Zeit der Ritter, Recken, Gaukler und Hofnarren

Eine Reise in die Zeit der Ritter, Recken, Gaukler und Hofnarren

Zum achten Mal wird vom 1. bis zum 3. August das Ritterfest Schloss Rheydt veranstaltet.

Mönchengladbach. Das erste Wochenende im August ist fest in ritterlicher Hand: Vom 1. bis 3. August lädt das Ritterfest Schloss Rheydt wieder ein zur einzigartigen Reise in die Zeit der Ritter und Recken, der Marketender, Gaukler und Hofnarren. Zum achten Mal werden sie das Schloss Rheydt bevölkern und kleinen wie großen Besuchern Träume vom Leben im Mittelalter erfüllen.

Längst hat sich das von der städtischen Marketing Gesellschaft organisierte historische Familienfest nicht nur am Niederrhein, sondern weit über die Grenzen der Region hinaus auch bei den niederländischen Nachbarn als besondere Attraktion im sommerlichen Ausflugskalender etabliert. Wer schon immer wissen wollte, wie es im Mittelalter zuging — beim Ritterfest Schloss Rheydt wird er fündig.

Auch in diesem Jahr sorgt ein breites Programm für gute Unterhaltung. Im prunkvollen Heerlager fachsimpeln Ritter über Schwerter und Schilde, werden Schwertkämpfe, Axtwurf und Bogenschießen gezeigt.

Der mittelalterliche Handwerkermarkt mit Krämern, Händlern und Handwerkern lädt mit seinem Angebot — vom edlen Geschmeide bis zur warmen Filzweste — zum Schlendern und Staunen ein. Bäckereyen, Brätereyen und Tavernen bieten Speis und Trank feil.

Im Mittelpunkt des Ritterfestes Schloss Rheydt steht auch in diesem Jahr das Ritterturnier der Compania Ferrata. Diesmal zeigt die renommierte Stunt-Reitgruppe ihre Show „Die Hüter des Grals“ — ein kunstvolles Turnier mit Reitkunst, Kämpfen und Flammenzauber. Am Samstag (2. August) bietet ab 21 Uhr die Flammenshow „Historica“, die in einer Trickreit-Darbietung die Beziehung von Mensch und Pferd im Lauf der Jahrtausende nachzeichnet, einen besonderen Höhepunkt.

Beim Tavernenspiel im Ambiente des von Fackeln beleuchteten Konzerthofs wird am Freitag- und Samstagabend der bekannte Gaukler Götz von B. der Schwerkraft trotzen und mit seinen Geschichten für Lacher sorgen.

Auch der Hofnarr des Mittelalters, Narrenkai, ist wieder dabei und sorgt mit Jonglage, komischer Mimik und Improvisation auf hohem Niveau für „allerley Kurzweil“.

Das Mhylsteyn Duo zeigt in seinem musikalischen Duell, dass auch historische Instrumente mitreißende Kraft haben.

Musik zum Träumen bringt das Trio Réalta mit Conor Lamb und Aaron O’Hagan (Flutes) sowie der Gitarristin und Sängerin Deirdre Galway, die mit lyrischer Stimme Irish Traditionals der sanfteren Art singt.

Einen kernigen Kontrast setzt das Fun-Folk Duo „Peene Halunken“ dagegen, das mit seinem charakteristischen Humor derbe Lieder über „dicke Maiden, Rauf- und Trunkenbolde und allerley Mittelaltergesocks“ bringen.

Für kleine Ritter und Edelfräuleins wird ein buntes Kinderprogramm mit Kinder-Ritterturnier, einer Greifvogel-Vorführung und Puppentheater geboten.

Beim Filzen, Seilen oder in der Kinderschmiede können die jüngsten Besucher sich in mittelalterlichem Handwerk versuchen oder auf der Knappenwiese Märchen mit Musik erleben.

Auf einem mittelalterlichen Bauernhof warten zudem Ponys, Gänse, Schafe und viele andere Tiere auf Streicheleinheiten. Red