Eine Demo gegen Hetze

Mönchengladbach. Das Gladbacher Bündnis „Aufstehen, für Menschenwürde, gegen Rechtsextremismus“ und Die Linke rufen zur Teilnahme an einer Demo auf, die sich gegen die Aktivitäten der rechtspopulistischen „Pro NRW“ richtet.

Die will am 16. März, 10 bis 14 Uhr, vor dem Asylbewerberheim Luisental (Geistenbeck) gegen „anhaltenden Asylmissbrauch“ protestieren.

Bündnis-Sprecher Ferdi Hoeren sagte: „Wir stehen auf und stellen uns quer.“ Man müsse sich friedlich gegen die rassistische Hetze von Pro NRW wehren. Hoeren hofft, dass „sehr viele im Luisental mitmachen“. ba.-

Mehr von Westdeutsche Zeitung