Mönchengladbach: Ein Schwerverletzter nach Zimmerbrand

Mönchengladbach: Ein Schwerverletzter nach Zimmerbrand

Mönchengladbach. Bei einem Zimmerbrand in Rheydt ist am Donnerstagvormittag eine Person schwer verletzt worden.

Laut Feuerwehr war aus bisher ungeklärter Ursache gegen 9.40 Uhr ein Brand in einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Wilhelm-Strauß-Straße ausgebrochen. Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen, hatte sich bereits jede Menge Rauch entwickelt. Nachbarn im Haus berichteten von einer Person, die sich noch in der Wohnung befinden würde. Ein 33-jähriger Bewohner wurde von der Feuerwehr aus seinem völlig verrauchten Schlafzimmer geborgen. Nach ersten medizinischen Maßnahmen durch den Notarzt wurde die Person in ein Akutkrankenhaus zur weitergehenden Behandlung gebracht.

Der Brand konnte anschließend schnell gelöscht werden. Die Wohnung ist derzeit unbewohnbar. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung