Mönchengladbach: Ehepaar wird Opfer von Gewaltverbrechen - Sohn vorläufig festgenommen

Mönchengladbach: Ehepaar wird Opfer von Gewaltverbrechen - Sohn vorläufig festgenommen

Mönchengladbach. Wie die Polizei am Mittwochvormittag mitteilt, ist ein Ehepaar in Mönchengladbach-Westend bei einem Gewaltdelikt schwer verletzt worden. Um 9.47 Uhr erreichte die Beamten, nach eigenen Angaben, der Notruf eines Zeugen.

Der Sohn (21) wurde daraufhin vor Ort vorläufig als Tatverdächtiger festgenommen. Bei den Opfern handelt es sich um eine 58-jährige Frau und ihren Ehemann (62). Beide wurden zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Weiterhin berichtet die Polizei, bei dem 62-Jährigen sei Lebensgefahr nicht auszuschließen.

Für die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach handelt es sich bei der Tat um ein versuchtes Tötungsdelikt. Zur Aufklärung hat die Kriminalpolizei nun die Ermittlungen aufgenommen. red