1. NRW
  2. Mönchengladbach

DRK: Vorstand tritt zurück

DRK: Vorstand tritt zurück

Mönchengladbach. Wegen „unüberbrückbarer Meinungsverschiedenen“ mit der Geschäftsführung wird der ehrenamtliche Vorstand des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zurücktreten: 1. Vorsitzender Thomas Hollex, Schatzmeister Olaf Kaumanns und Justitiar Thomas Kloeters.

Hollex mochte keine Details nennen, erklärte aber, derzeit prüfe der DRK-Landesverband Vorgänge in der Geschäftsführung. Er, Hollex, müsse sich keine Vorwürfe machen. Der für die DRK-Öffentlichkeitsarbeit tätige Carsten Junghans machte auf WZ-Anfrage keine Angaben. Das Gladbacher DRK mit mehr als 6400 passiven und aktiven Mitgliedern hat wegen der Vorfälle zu einer außerordentlichen Versammlung eingeladen: Am Donnerstag, 20. Januar, 20 Uhr, DRK-Haus Rheindahlen, Am Baumlehrpfad 2.