1. NRW
  2. Mönchengladbach

Die närrische Regentschaft der Stadt

Die närrische Regentschaft der Stadt

Jetzt ist es amtlich: Prinzenpaar und Kinderprinzenpaar wurden vorgestellt.

Mönchengladbach. Freitagabend, 20.04 Uhr in der Kaiser-Friedrich-Halle: es ist soweit. Das neue Prinzenpaar zieht in den bunt geschmückten und voll besetzten Saal ein. Das Bad in der Menge ist ausgiebig und das angehende närrische Regentenpaar genießt es sichtlich.

Geschlagene sieben Minuten brauchen die beiden in ihren blauweißen Ornaten für den Weg von der Tür bis zur Bühne. Dort werden sie schon von der Prinzengarde der Stadt Mönchengladbach und der Großen Rheydter Prinzengarde erwartet.

Auch der Vorstand des MKV steht bereit — passend zum Motto „Wir fahren ab auf Mönchengladbach“ als Kfz-Mechaniker verkleidet. MKV-Chef Bernd Gothe steckt sogar in einem kleinen Auto-Nachbau.

Nachdem alle gemeinsam das Mottolied, das von den Stroßeräubern stammt, zum Besten gegeben haben, hat der Oberbürgermeister seinen großen Auftritt. Norbert Bude kommt im Kostüm eines Oldtimer-Fahrers und ist mit Bart und Maske kaum wiederzuerkennen. Und dann wird aus „Hartmut dem Bürgerlichen“, wie Norbert Bude sagt, Prinz Hartmut II.

Zum Zeichen seiner närrischen Herrschaft erhält er nicht nur die Prinzenkappe, sondern auch das Zepter, das immer mit einem zum jeweiligen Prinzenpaar passenden Symbol geschmückt ist. In diesem Jahr ziert es ein Quad, denn Hartmut II. und seine Niersia Bärbel sind leidenschaftliche Quadfahrer.

Zum Prinzenpaar der Stadt Mönchengladbach wurden sie eher überraschend. „Wir hätten nie gedacht, dass wir einmal hier oben stehen“, gesteht Prinz Hartmut in seiner Antrittsrede, „aber wir sind hochmotiviert.“

Mönchengladbach habe ihnen beiden immer viel gegeben, jetzt könnten sie der Stadt einmal etwas zurückgeben, freut er sich. Mit der Proklamation war der offizielle Start in den Karneval 2012 natürlich noch nicht vorbei. In der Kaiser-Friedrich-Halle wurde noch lange gesungen, geschunkelt und gefeiert.

Auch gestern ging es noch einmal hoch her in Sachen Karneval. Um 14.11 Uhr gab es im Rathaus Abtei die Proklamation des Kinderprinzenpaares: Jonas I. und Kira I. Der junge Prinz ist schon ein alter Hase.

Seit wie vielen Jahren er schon im Geschäft ist? „Seit zwölf Jahren“, lautet seine Antwort. Sein ganzes Leben lang also, denn Prinz Jonas I. ist zwölf Jahre alt. Früh übt sich, was ein guter Karnevalist werden will.