Demo für Frieden und gegen NPD

Demo für Frieden und gegen NPD

Mönchengladbach. Das Mönchengladbacher Bündnis „Aufstehen für Menschenwürde — gegen Rechtsextremismus“ ruft am kommenden Dienstag, 19 Uhr, zu einer vorweihnachtlichen Friedensdemo auf dem Eickener Marktplatz ein.

Es soll eine Gegenveranstaltung zur vom Mönchengladbacher NPD-Ratsherrn Manfred Frentzen angemeldeten NPD-Wintersonnenwende in Mönchengladbach sein.

Zu dem von der Theo-Hespers-Stiftung gegründeten Bündnis gehören alle demokratischen Parteien, Vertreter religiöser Gemeinschaften sowie unterschiedliche Vereine und Verbände vom Eine-Welt-Forum über Attac und Borussia bis zum Flüchtlingsrat.

Alle Teilnehmer werden gebeten, eine Laterne, Windlicht oder Fackel mitzubringen. Es gibt kostenlosen Glühwein und Kakao, dazu Friedens- und Weihnachtslieder und zum Ausklang ein Treffen im Theater im Gründungshaus (TiG) an der Eickener Straße 88. Sollte es regnen oder schneien, ist das TiG auch vorher schon Anlaufstelle. Red