Das Palace St. George stellt sein Team neu auf

Das Palace St. George stellt sein Team neu auf

Das Restaurant am Borussiapark holt sich Personal aus Krefeld.

Fußball und Gourmetküche — das bildet seit 2006 in Mönchengladbach nicht nur räumlich eine Verbindung. Borussia Mönchengladbach gehört zu den Stammgästen im Palace St. George von Wolfgang Eickes. 2006 eröffnete der Sternekoch in einer denkmalgeschützten, früheren Kirche im Nordpark sein Restaurant. Ebenfalls in dem Gebäude: ein Hotel mit zwölf Zimmern.

Jetzt, mehr als elf Jahre später, holt sich Eickes neue Partner ins Team. „Den großen Fußball gibt’s zwar im Borussiapark direkt um die Ecke — aber genau wie im Stadion ist es nun auch im Palace St. George Zeit für einen Spielerwechsel“, so Eickes. Nach elf Jahren alleine auf der Trainerbank setzt er nun auf das Motto „Gemeinsam ist man zukunftsstark” und ab Ende März auf ein fünfköpfiges Team

An die Seite geholt hat sich Eickes, der Geschäftsführer bleibt, Keld Matthiesen aus Dänemark, zuletzt Betreiber des Kaiser-Friedrich-Museums in Krefeld, der sein Stellvertreter wird. Pascal Rogalla bleibt Restaurantleiter, Chefkoch Beschir Ben Nace wird Küchenchef. Fünfter im Team wird Dominik Eickes, Sohn von Wolfgang Eickes und kreativer Jungdirektor.

„Ich habe das Palace St. George viele Jahre mit absoluter Leidenschaft geführt. Da fällt mir dieser Schritt natürlich nicht leicht”, sagt Wolfgang Eickes. Aber das Ziel sei, den Gästen „ein einmaliges Restauranterlebnis“ zu bieten. Es sei wichtig, „jüngere Nachwuchsspieler mit ins Boot zu holen, deren Fähigkeiten zu bündeln und zu nutzen”. Diese Mischung soll dafür sorgen, dass das Palace St. George noch attraktiver wird. Geplant sind Aktionstage für Familien und Angeboten für Ü20-Restaurantfans. Anpfiff ist am 24. März mit einem Viergangmenü für 49 Euro auf Reservierung). dr