Das Cityfest startet am Samstag

Das Cityfest startet am Samstag

Neu ist der Mittelaltermarkt an der Hindenburgstraße.

Stefan Wimmers ist zufrieden. „Wir haben eine hohe Nachfrage bei den Ausstellern“, sagt der Vorsitzende des Citymanagements Mönchengladbach. Zahlreiche Geschäfte und Unternehmen wollen sich am Wochenende am Cityfest auf der Hindenburgstraße beteiligen. SinnLeffers plane diesmal sogar ein eigenes Bühnenprogramm an der oberen Hindenburgstraße.

Das Citymanagement baut eine Bühne gegenüber dem Minto auf, auf der am Samstag ab 13.30 Uhr die Partyband „Area 41“ auftreten wird. Um 16.30 Uhr folgt dann die Erkelenzer Band „Lagerfeuer“ mit ruhigeren Tönen. Am Sonntag spielt dort die Big Band des Groove Instituts um 13.30 Uhr.

„Auf die Bühne bei SinnLeffers verzichten wir dieses Jahr, damit das Programm des Unternehmens nicht gestört wird“, so Wimmers. Es werde allerdings ein leiseres Programm in einem Pavillion organisiert. Am Sonntag spielt dort von 14 bis 16 Uhr das „Black Rhine Quintet“.

An der Ecke Hindenburgstraße/Friedrichstraße wird ein Segway-Parcours aufgebaut. Vor dem Kaufhof baut das Technische Hilfswerk seine Gerätschaften auf, die von kleinen und großen Jungs bestaunt werden können. Zudem gibt es die Gelegenheit, die Geräte in einer Playmobil-Version zu begutachten und mit ihnen zu spielen. Gespielt werden kann auch mit Jünter, der weiter oben an der Hindenburgstraße steht. Mehr Unterhaltung für Kinder bieten der Clown Papa Clowni und die Ballonzauberer von Magic Family.

Ganz neu ist ein Mittelaltermarkt an der oberen Hindenburgstraße. „Dort gibt es eine Gewandschneiderin, einen Buchbinder, einen Zuckerbäcker, einen Imker. Auch historische Werkzeuge gibt es zu kaufen“, so Wimmers.

Die Busse fahren ab Freitagabend über die Steinmetzstraße. Die Geschäfte sind am Sonntag ab 13 Uhr geöffnet.

Mehr von Westdeutsche Zeitung