1. NRW
  2. Mönchengladbach

Clubfreunde LGB eröffnen neue Welt für Modelleisenbahnfans

Clubfreunde LGB eröffnen neue Welt für Modelleisenbahnfans

Zum Frühjahrsfahrtag durften auch Nichtmitglieder die Locks steuern.

Menschen warten am Bahnsteig auf die Bahn — ein Mann mit Hut verschränkt die Arme, eine Frau trägt ein hellblaues Kostüm und hält ihre Tasche bereit für den Einstieg. Und schon rollt langsam, mit leisen Fahrgeräuschen, die rote Eisenbahn ein. Mit viel Liebe zum Detail haben die Clubfreunde LGB Rhein Sieg eine eigene Welt geschaffen, in der sich Eisenbahnliebhaber wohlfühlen.

Realitätsnah haben sie in ihrem Clubdomizil die Stadt Meckenheim nachgebaut. Das hat den Grund, dass der Verein dort einst beheimatet war. „Die meisten Häuser sind aber Fantasiehäuser“, sagt der Vorsitzende Günter Schippers. „Lediglich der Bahnhof ähnelt dem echten sehr.“

Erst im Jahr 2008 haben sie die Räume der ehemaligen Landeszentralbank in Mönchengladbach für sich entdeckt. Mittlerweile zählen die LGB Freunde 150 Mitglieder. Aktive Arbeit leisten aber lediglich um die 20 Personen. Sie pflegen und warten die Anlagen.

Auch wird immer weitergebaut: „Derzeit arbeiten wir an der Anlage im Keller“, sagt Schippers. Seine Begeisterung für Modelleisenbahnen geht bis weit in die Kindheit zurück. „Mein Großvater war Lokführer. Er hat mich oft mitgenommen. Und dann war diese Leidenschaft wie ein Virus, der nicht mehr weggehen möchte“, erzählt er. Dass Modelleisenbahnen längst nicht mehr nur Stubenhocker begeistern, sondern etwas für Kinder und Erwachsene sind, wissen die LGB Freunde genau. „1968 kamen die ersten Gartenbahnen heraus, die nicht mehr ins Kinderzimmer passten“, erzählt Reinhard Schnabel, Mitglied seit 1985. „Plötzlich konnte man sein Hobby an der freien Natur ausüben und seine Freizeit auch mal an der frischen Luft verbringen.“ Besonders kamen jetzt bei den Frühjahrsfahrtagen die Kinder auf ihre Kosten: Lokführerin und Vereinsmitglied Petra Kauffel drehte mit den Besuchern auf dem Außengelände eine Runde auf der Gartenbahnanlage. Bis zu zehn Kilometer pro Stunde schafft die Bahn — auch Erwachsene durften mitfahren.

“Termin: Am 2. Juni, 10 bis 16 Uhr, laden die LGB Freunde erneut ins Clubdomizil: www.lgb-rheinsieg.de