1. NRW
  2. Mönchengladbach

Bürgerinitiative gegen Biogasanlage in Wanlo

Bürgerinitiative gegen Biogasanlage in Wanlo

Sie hat bereits mehr als 500 Unterschriften gegen das Millionen-Projekt gesammelt.

Mönchengladbach. In Wanlo formiert sich massiver Widerstand gegen die dort geplante Biogasanlage der NVV AG. Die "Bürgerinitiative Wanlo", hinter der das Trio Heinz Lambertz, Jochen Hermanns und Alfred Brücher steht, hat mittlerweile mehr als 500 Unterschriften gegen das Energieprojekt gesammelt, das im Oktober 2011 in Betrieb gehen soll. Die 500 Unterschriften - das sind etwa 80 Prozent der Wanloer Haushalte. Geht es nach den dreien und der Dorfgemeinschaft Wanlo e.V., soll "ganz Wanlo Nein sagen".

Und man habe "gute Gründe" für ein Nein. So sei das Dorf am Rande des Braunkohletagebaus Garzweiler II - 2018 stehen die Schaufelradbagger quasi vor der Tür - ohnehin durch Feinstaub aus dem näher kommenden Braunkohlekrater, durch Kompostieranlage, Hochspannungsleitung, Windräder usw. enorm belastet. Der Biogas-Komplex mit seinem enormem Anlieferverkehr lasse das Fass überlaufen.

In der Politik soll jetzt die Entscheidung fallen, ob die Anlage gebaut wird. Am Mittwochmorgen fahren Mitglieder des Stadtumweltausschusses nach Wassenberg, um dort eine Biogasanlage zu besichtigen. Die Wanloer soll 3,1 Millionen Kubikmeter/Jahr produzieren.