Brand in Mönchengladbach - Drei Personen im Krankenhaus

Bewohner über Balkone gerettet : Brand in Mehrfamilienhaus in Mönchengladbach - Drei Personen im Krankenhaus

Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Mönchengladbach mussten die Mieter über Leitern von den Balkonen gerettet werden - drei sind im Krankenhaus.

In der Nacht zu Dienstag ist es gegen 2 Uhr in einem Mehrfamilienhaus an der Neusser Straße in Mönchengladbach zu einem Brand gekommen. Die Feuerwehr wurde alarmiert.

Aus ungeklärter Ursache brach das Feuer im Keller des Gebäudes aus. Beim Eintreffen der Rettungskräfte drang bereits dichter Rauch aus den Fenstern.

Das Treppenhaus war als Rettungsweg nicht mehr benutzbar. Die Bewohner musste sich deswegen auf den zur Rückseite liegenden Balkonen in Sicherheit bringen. Alle 15 Bewohner und ein Hund konnten so von dort mit Leitern gerettet werden.

Drei Personen wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Aufgrund der Brandschäden wurde die Strom- und Gasversorgung des Gebäudes abgestellt. Das Haus ist deshalb erstmal nicht bewohnbar. Alle Bewohner konnten bei Bekannten unterkommen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung