1. NRW
  2. Mönchengladbach

Borussia wieder Herr im Haus

Borussia wieder Herr im Haus

Mönchengladbach. Donnerstagmorgen konnte der Profi-Tross der Borussia wieder auf gewohnten Plätzen im Nordpark trainieren — wegen der Frauen-Fußball-WM hatte das Team von Lucien Favre auch mal am Neuwerker Haus Lütz geschwitzt.

Kurz nach der WM-Partie in Gladbach ließ die Fifa ihre Ausrüstung abbauen — nicht nur in der Business-Lounge, auch die üppige Stadionwerbung wurde entfernt. Die von Borussia war zuvor überklebt worden.

VfL-Sprecher Markus Aretz: „Vertraglich sind wir ab Montag wieder Herr im Haus, faktisch schon seit Donnerstag.“ Stadtsprecher Wolfgang Speen sagt: „Die Kostenbilanz für die WM liegt noch nicht vor, die WM ist ja auch noch nicht zu Ende.“

Das Mönchengladbacher WM-Gastspiel kostet kalkuliert bislang 1,1 Millionen Euro, 450 000 Euro bleiben bei der Stadt hängen.