1. NRW
  2. Mönchengladbach

Beim Fest am See gibt es Tierisches zu bestaunen

Beim Fest am See gibt es Tierisches zu bestaunen

In Wickrath ging es tierisch zu. Auch Sportler und Händler waren dabei.

Mönchengladbach. Dana Iwan (37) zeigt auf ihrem Pferd Juglar Barock-Reiterei. Juglar tritt seitwärts über, läuft auf den Hinterbeinen, mal ist der linke, mal der rechte Fuß vorne, mal trabt das Pferd auf der Stelle.

Das Reiten ist einer der Programmpunkte beim 38. Fest am See im Schlosspark Wickrath am Wochenende.

Auf dem gleichen Sandplatz ist auch die Hütehund-Vorführung mit Schafen. 2007 hatten fünf Border-Collie-Besitzer die Idee, Schafe zu züchten. „Die Hunde haben einen starken Arbeitstrieb. Durch das Hüten der Schafe sind sie ausgelastet“, sagt Dagmar Schöffler-Thesling (48) von „Grenzlandschafe“.

Zur Gruppe gehören zwölf Hunde, 50 Schafe und 20 Lämmer. Auf dem Platz ist zu sehen, wie ein Border Collie hinter und neben fünf Schafen herläuft und die Gruppe so zusammenhält. Tierisch geht es auch bei der Greifvogelschau zu.

Aktive Menschen dagegen sind beim Beach-Handball-Turnier auf einem Sandplatz zu beobachten. Sieben Mannschaften des TV Beckrath treten gegeneinander an. Der Verein ist schon zum vierten Mal beim Fest am See dabei. „Das ist eine super Sache, um uns als Verein zu präsentieren“, sagt Trainer Lutz Wormuth.

Die 55-Jährige Angela Kunschke ist mit Tochter Julia Kunschke (20) und deren Freund Kevin Hofmeister (22) beim Fest. Für die drei ist der Auftritt der Band „La Vida“ der Höhepunkt. Der Ehemann von Angela Kunschke spielt in der Band E-Gitarre. Aber auch sonst gefällt den Dreien das Fest: „Das Ambiente ist schön. Es ist für alles etwas dabei: für Leib und Magen, für Augen und Ohren“, sagt Angela Kunschke.

Einige der 70 Aussteller haben eine weite Anreise hinter sich. So die Bio-Holzofenbäckerei Gragger. Norbert Gragger (35) und Miroslav Cendrowski (50) sind mit einer Fahrtzeit von neun Stunden aus Oberösterreich angereist. Christina Rischer (51) kauft bei Gragger ein Brot mit Nüssen.

Da die 51-Jährige zu Besuch aus Florida ist, ist deutsches und österreicherisches Brot ein besonderes Highlight für sie. Auch sonst gibt es beim Bauern- und Gartenmarkt des Festes am See ein buntes Angebot, unter anderem Pflanzen, Gartenmöbel, Käse oder Honig.

Für die Kinder ist ebenfalls gesorgt. Der zweijährige Leonard hüpft auf der DLRG-Hüpfburg und bastelt ein Pferd aus Holz bei der Mobilen Werkstatt von Holz-Kids. Hier kann er raspeln, feilen, schleifen und hämmern. „Da die Kinder zufrieden sind, haben wir alle einen entspannten Nachmittag“, sagt seine Mutter Verena Stolle (34).