1. NRW
  2. Mönchengladbach

Bagger trifft Gasleitung — Explosion droht

Bagger trifft Gasleitung — Explosion droht

Die Feuerwehr rückte zum Gelände aus, auf dem sie 2008 einen ihrer größten Einsätze hatte.

Mönchengladbach. Notruf um 20.18 Uhr. Einsatzort: Krefelder Straße 678. Explosionsgefahr herrschte am Samstag auf einem Gelände zwischen Real und der Autobahn 44, ganz nah an der Neuwerker Mc-Donald’s-Filiale. Ein Bagger hatte bei Bauarbeiten eine unterirdische Gasleitung abgerissen. Die Bauarbeiter informierten sofort die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte des ausgerückten Löschzugs stellten bei ihren Messungen sofort Explosionsgefahr in unmittelbarer Nähe des Lecks fest. Schnell wurde der Gashahn an der Hauptstraße geschlossen. Um das Austreten weiteren Gases zu verhindern und das Loch reparieren zu können, schlossen Mitarbeiter des Versorgers NEW verschiedene Schieber.

Bei dem Gelände, auf dem derzeit gebaut wird, handelt es sich um das Areal, auf dem bei einem der größten Feuer der vergangenen Jahre die Hallen der Firma Vital Convenience zerstört worden waren. Nach Ermittlungen der Polizei und des Landeskriminalamts hatten Risse im Abgasrohr eines Wärmetauschers und damit ein technischer Defekt das verheerende Feuer ausgelöst, bei dem eine pechschwarze Rauchwand kilometerweit zu sehen war.

Nur wenige Wochen später hatte der Gesellschafter angekündigt, an gleicher Stelle neu bauen zu wollen. Vital Convenience verarbeitete an diesem Standort jährlich mehr als 4000 Tonnen Fleisch.