1. NRW
  2. Mönchengladbach

Autofahrer mit Baseballschläger bedroht

Autofahrer mit Baseballschläger bedroht

Mönchengladbach. Zuerst fuhr ein unbekannter Fahrer zu dicht auf, dann bedrohte er seinen Vordermann mit einem Baseballschläger. Bereits am Samstag soll sich dieser ungewöhnliche Fall ereignet haben, zu dem die Mönchengladbacher Polizei jetzt Zeugen sucht.

Der Mönchengladbacher, der den Fall zur Anzeige brachte, war gegen 20 Uhr mit einem grauen Audi A3 auf der Kaldenkirchener Straße stadteinwärts unterwegs. Hinter dem Schürenweg fiel ihm auf, dass das hinter ihm fahrende Fahrzeug sehr dicht auffuhr.

Der Wagen folgte ihm auch, als er nach links in die Gneisenaustraße abbog. An der Kreuzung zur Hohenzollernstraße musste der Mönchengladbacher dann an einer roten Ampel halten. Der hinter ihm fahrende Wagen, ein schwarzer oder dunkelblauer Lieferwagen ähnlich einem Mercedes Vito, hielt ebenfalls an. Plötzlich stieg ein Mann, der mit einem Baseballschläger bewaffnet war. Der Mann trat an die Fahrerseite des Audis und wollte die Türe öffnen. Diese war allerdings von innen verriegelt.

Glücklicherweise sprang in diesem Moment die Ampel auf Grün und der Mönchengladbacher fuhr los. Der unbekannte Mann holte noch mit dem Baseballschläger aus und traf den davonfahrenden Audi an der linken Seite.

Gegen den unbekannten Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr eingeleitet. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls unter der Rufnummer 02161-290.