1. NRW
  2. Mönchengladbach

Arcaden: Straßenarbeiten beginnen

Arcaden: Straßenarbeiten beginnen

Für Auto- und Radfahrer ändert sich einiges.

Mönchengladbach. Auf der Großbaustelle für das neue Einkaufszentrum in der Innenstadt wachsen die Kräne in den Himmel. Mittlerweile sind fünf von insgesamt sechs Turmdrehkränen aufgebaut. Die Arbeiten im Auftrag der Essener Investorengruppe mfi sind im vollen Gange. Nun ist die Stadt am Zug. Am Montag beginnen die Straßenarbeiten an der Viersener Straße/Steinmetzstraße. Rund eine Million Euro investiert die Stadt in die Infrastrukturmaßnahme, die aus sechs Bauabschnitten besteht.

Die Straße wird in Zukunft vierspurig. Ein Abbiegen in die Stepgesstraße wird nach dem Weihnachtsgeschäft 2014 nicht mehr möglich sein. Autofahrer gelangen dann von der Viersener Straße aus nur noch über Abbiegespuren in das Parkdeck der Mönchengladbach Arcaden.

Die Stadt baut die Zufahrt zum Einkaufszentrum sowie einen neuen Geh- und Radweg im nördlichen Bereich der Straßen. Los geht es im Bereich des alten Finanzamtes zwischen Kleiststraße und Croonsallee. Um Platz für die Straßenbauarbeiten zu schaffen, wird der Bauzaun entlang der Steinmetzstraße um vier Meter in Richtung Baugrube versetzt. Der Geh- und Radweg auf der nördlichen Seite wird gesperrt und ein provisorischer Gehweg auf der Fahrbahn eingerichtet. Der Radverkehr wird über die Albertusstraße und Regentenstraße umgeleitet.

Die Kleiststraße wird zur Sackgasse. Die Ausfahrt wird nur über die Yorckstraße, Hermannstraße und Regentenstraße möglich sein. Der erste Bauabschnitt dauert voraussichtlich bis Mitte Juli. An der Kreuzung Viersener Straße/Steinmetzstraße wird weiterhin jeweils eine Fahrspur in jede Richtung zur Verfügung stehen.

In weiteren Abschnitten werden die Fahrbahn und der südliche Rad-/Fußweg aus- und umgebaut, so dass der Straßenzug Viersener Straße/Steinmetzstraße Endes diesen Jahres umgebaut ist. Bergab wird auf der südlichen Straßenseite auf der Fahrbahn ein Streifen für Radfahrer markiert. Außerdem sollen im Bereich der Kleiststraße in beiden Fahrtrichtungen Bushaltestellen errichtet werden.

Nach dem Weihnachtsgeschäft 2014 wird dann der Bereich zwischen C&A und den Arcaden, die neue Anbindung an das Parkhaus, ausgebaut und für den Durchgangsverkehr gesperrt. Der Durchgangsverkehr von Nord nach Süd kann damit nicht mehr den direkten Weg über die Stepgesstraße nehmen und wird sich auf die Straßenzüge Steinmetzstraße, Bismarckstraße und Rathenaustraße verlagern. Red