1. NRW
  2. Mönchengladbach

Amazon bestätigt Bau des neuen Logistikzentrums

Amazon bestätigt Bau des neuen Logistikzentrums

In Rheindahlen entstehen 1000 Arbeitsplätze.

Nun ist es offiziell: Der Internet-Händler Amazon hat gestern bestätigt, dass er mehr als 1000 Arbeitsplätze in Mönchengladbach schaffen wird. Amazon errichtet im Rheindahlener Gewerbegebiet an der Erkelenzer Straße auf einem 110 000 Quadratmeter großen Gelände ein komplett neues Logistikzentrum.

Um auf die wachsende Kundennachfrage zu reagieren, baut der Konzern sein deutsches Logistiknetzwerk aus. Bereits jetzt beschäftigt Amazon in der Bundesrepublik mehr als 12 000 festangestellte Mitarbeiter an elf Logistikzentren, mehrere Tausend davon in Nordrhein-Westfalen an den drei Standorten Rheinberg, Dortmund und Werne. In Mönchengladbach soll nun also NRW-Logistikzentrum Nummer vier entstehen.

„Mit Amazon kommt ein weiterer Global Player nach Mönchengladbach, der hier erheblich investiert und zahlreiche neue Arbeitsplätze schafft“, sagt Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners. Er zeigte sich erfreut darüber, dass Amazon sich für Mönchengladbach entschieden hat. Er sei aber auch gespannt, wie lange es dauere, bis jemand ein Haar in der Suppe finde. „Die Ansiedlung setzt die positive, dynamische Entwicklung unserer wachsenden Stadt fort. Der Neubau unterstreicht die Bedeutung Mönchengladbachs als hervorragender Logistikstandort“, sagt Reiners.

Ulrich Schückhaus, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach (WFMG), fügt hinzu: „Das Projekt fügt sich sehr gut in unsere Digitalisierungsstrategie ein, die in den nächsten Jahren im Fokus stehen wird.“

„Wir freuen uns darauf, unser Netzwerk mit dem neuen Logistikzentrum in Mönchengladbach weiter auszubauen“, sagt Roy Perticucci, Chef des europäischen Logistiknetzwerks von Amazon.