1. NRW

Medaillen für Kinder

Jugendförderung : Sportler fordern Kinder heraus

Spitzenathlet Max Thorwirth ruft Aktion für den Nachwuchs ins Leben.

(Red) Im Sport gab es in diesem Jahr kaum die Möglichkeit, Medaillen zu gewinnen. Das Team vom Ruderclub Germania konnte immerhin bei den Landesmeisterschaften einmal Gold (U19-Doppelvierer) und zweimal Silber (Achter, gesteuerter U17/19-Vierer) gewinnen. Die Jungen und Mädchen gewannen beim Landeswettbewerb Silber (Mixed-Doppelzweier 13/14 Jahre) und Bronze (Mixed-Doppelvierer 13/14).

In diesem Jahr können alle Kinder in Düsseldorf noch einmal Medaillen erkämpfen. Leichtathlet Maximilian Thorwirth vom SFD 75 hat eine tolle Aktion ins Leben gerufen, unter anderem ist Leonie Menzel vom Ruderclub Germania Düsseldorf mit dabei. „Kein Sport. Keine Medaillen. Gibt‘s nicht!“, so heißt es nun für alle, die Lust haben mitzumachen. Maximilian Thorwirth verbringt neben dem Training am Olympiastützpunkt Bochum derzeit viel Zeit zuhause in seinem Höhenzelt, das er zu Verfügung gestellt bekommen hat und in dem er 14 bis 15 Stunden am Tag verbringen muss, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Schließlich fallen derzeit ja auch alle Trainingslager aus. „Da habe ich viel Zeit für Gedanken“, sagt der 25-Jährige Mittelstreckenläufer schmunzelnd. Er kam auf die Idee, Kindern die Chance zu geben, sich zu messen und eine Medaille zu gewinnen, weil er merkte, dass es für diese Altersgruppe derzeit wenig gibt. „Online-Challenges für Erwachsene gibt es genug“ so Maximilian Thorwirth. „Wir hoffen mit dieser Aktion den Kindern einen kleinen Motivationsboost geben zu können und mit der Medaille ein Lächeln in die Gesichter zaubern zu können.“ Und er ergänzt: „Ich habe das Privileg, Nationalsportler zu sein und habe viele Möglichkeiten, Sport zu machen.“ Ebenso die anderen Athleten dieser Aktion. So sollen die Kinder motiviert werden.

„Leonie war auch sofort mit dabei“, sagt der Leichtathlet freudig. Für ihn war es wichtig, die Vielfältigkeit des Sports zu zeigen und hat ebenso die Volleyballerinnen Julia Sude und Karla Borger sowie Judoka Johannes Frey für die Aktion gewinnen können. Die fünf Sportler und Sportlerinnen aus dem Stockheim-Team Düsseldorf haben sich passend zu ihren Sportarten Übungen überlegt und decken damit die Vielfältigkeit des Sport im Allgemeinen ab – es geht um Kraft, Ausdauer, Balance und Athletik.

„Ich bin Leonie, Mitglied der Deutschen Ruder-Nationalmannschaft, und ich fordere Dich heraus, mir zu zeigen, wie viele ,Burpees’ du in einer Minute machen kannst“, so schreibt die Ruderin auf dem Flyer. Ein „Burpee“ besteht aus einem Liegestütz und einen darauf folgenden Hockstrecksprung – möglichst in einer flüssigen Bewegung verbunden. Alle fünf Athleten freuen sich auf die Rückmeldungen der Kinder, viele sind auch schon eingetroffen. „Die Herausforderungen sind in etwa auf das Niveau von Dritt- bis Siebtklässlern abgestimmt – mitmachen kann aber wer will!“, so schreibt der SFD 75.