Mann stirbt am Tag nach Badeunfall im Dortmund-Ems-Kanal

Mann stirbt am Tag nach Badeunfall im Dortmund-Ems-Kanal

Dortmund (dpa/lnw) - Ein 37-Jähriger ist einen Tag nach einem Badeunfall im Dortmund-Ems-Kanal gestorben. Der Mann war am Sonntag von einem Taucher der Feuerwehr aus viereinhalb Metern Tiefe geborgen und noch am Ufer reanimiert worden.

Wie die Polizei mitteilte, starb der Mann am Montagvormittag in einem Krankenhaus.

Der 37-Jährige hatte den bisherigen Ermittlungen zufolge zusammen mit seinem Freund versucht, den Kanal zu durchschwimmen. Dabei ging der 37-Jährige unter. Die Rettungsversuche des zehn Jahre jüngeren Freundes blieben ohne Erfolg, er erreichte den Angaben zufolge mit letzter Kraft das Ufer.

Mehr von Westdeutsche Zeitung