Mann aus Leverkusen stirbt nach Unfall in Leichlingen

Mann aus Leverkusen stirbt nach Unfall in Leichlingen

Ein Auto kracht gegen eine Ampel, der Fahrer wird aus dem Fahrzeug geschleudert - für den 65-Jährige kam jede Hilfe zu spät.

Leichlingen. Ein Mann aus Leverkusen ist bei einem Autounfall in Leichlingen ums Leben gekommen. Der 65-Jährige war am späten Freitagabend aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn der Hardter Straße abgekommen und mit seinem Fahrzeug gegen den Mast einer Ampel gekracht, erklärte ein Sprecher der Polizei gegenüber unserer Redaktion.

Er wurde aus seinem Fahrzeug geschleudert, Rettungskräfte reanimierten ihn vor Ort. Er starb wenig später in einem Krankenhaus. Die Landstraße 288 war bis zum frühen Samstagmorgen gesperrt. red/dpa

Mehr von Westdeutsche Zeitung