Lkw verliert 300 Liter Diesel - A57 bei Neuss nach Unfall gesperrt

Tank aufgerissen : Lkw verliert 300 Liter Diesel - A57 bei Neuss nach Unfall gesperrt

Nach einem Unfall ist die A57 in Richtung Krefeld im Bereich Neuss gesperrt. Dort sind um die 300 Liter Diesel aus einem Lkw-Tank ausgelaufen.

Auf der A57 in Richtung Krefeld zwischen der Anschlussstelle Neuss-Norf und Neuss-Reuschenberg ist am Freitagmorgen der Dieseltank eines Lastwagens ausgelaufen. Wie die Polizei berichtet platzte zunächst der Reifen des Lkws, dann wurde der Tank aufgerissen.

Anschließend liefen 300 Liter Diesel auf einer Länge von 500 Metern über alle drei Fahrstreifen der Autobahn. Die Fahrbahn muss nun aufwendig gereinigt werden. Nach Angaben der Beamten läuft der Einsatz seit 10 Uhr und kann bis in den Nachmittag dauern. Die komplette Fahrbahn war bis zum frühen Abend gesperrt.

Der Verkehr wurde über die B1 Südbrücke Richtung Düsseldorf abgeleitet. Deshalb kam es in Neuss und Düsseldorf zu Verkehrsbehinderungen. Bis zu fünf Kilometer staute sich der Verkehr. Die lokalen Umleitungen waren ebenfalls überlastet.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung