NRW: Lkw-Fahrer nach Unfall schwer verletzt - A40 zeitweise gesperrt

NRW : Lkw-Fahrer nach Unfall schwer verletzt - A40 zeitweise gesperrt

Neukirchen-Vluyn. Bei einem Auffahrunfall auf der A40 in Höhe Neukirchen-Vluyn ist ein Lkw-Fahrer (44) eingeklemmt und schwer verletzt worden. Während der zeitweiligen Sperrung kam es zu kilometerlangen Staus.

Wie die Polizei berichtet war der Lkw-Fahrer gegen 11 Uhr auf der A40 Richtung Dortmund unterwegs, als er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig erkannte. Wegen einer Baustelle hatte sich zwischen den Anschlussstellen Kerken und Neukirchen-Vluyn der Verkehr aufgestaut. Der 44-Jährige fuhr auf einen anderen Lastwagen auf und wurde dabei in seinem Fahrerhäuschen eingeklemmt, erklären die Beamten weiterhin.

Die Feuerwehr musste den Mann befreien. Anschließend wurde er schwer verletzt zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des vorderen Lkws wurde durch den Aufprall leicht verletzt.

Während der Rettungsarbeiten musste die Autobahn für zwei Stunden gesperrt werden und es entstanden 15 Kilometer Stau. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf circa 150.000 Euro. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung