1. NRW

Leichlingen und Witzhelden laden zu Spaziergängen ein Wandern Obstwege

Über fünf und sechs Kilometer erstrecken sich die beiden Wanderrouten in Leichlingen und Witzhelden : Blühende Wanderwege lehren viel Interessantes über Obst

Obstwanderweg lädt zum Lernen und Bewundern der Blüten ein.

Die Osterferien gehen zu Ende. Was danach kommt – Schule, Kita, zurück zur Arbeitsstelle – klärt sich dieser Tage. Auf jeden Fall aber sagt der Wetterbericht etliche Sonnenstunden voraus. Zeit für einen Spaziergang auf den beiden Obstwegen in der Blütenstadt oder rund um Witzhelden. Wer lieber daheim bleibt, kann alternativ den Garten fit für Frühling und Sommer machen.

Sowohl Leichlingen als auch Witzhelden haben „ihren“ Obstweg. Die Station Leverkusen-Köln des Naturschutzbundes Nabu hat beide vor einigen Jahren angelegt.

Fünf Kilometer lang ist der Weg des Höhendorfes, der von Krähwinkel – an vielen Obstwiesen vorbei – über Oberbüscherhof, Sieferhof und Herscheid führt, um „auf die besondere Bedeutung von Streuobstwiesen als schützenswertem Lebensraum“ hinzuweisen. Auf Tafeln können sich die Spaziergänger informieren oder einfach den Blick auf die derzeit blühenden Apfel- oder Birnenbäume genießen. Das Weiß und Rosa der Obstblüten setzt sich vom saftigen Grün der sprießenden Wiesen ab.

Am Wegesrand ist gerade „Wettblühen“ angesagt zwischen purpurroter Taubnessel, dem blauen Vergissmeinnicht oder dem gelben Löwenzahn. Das weiße Acker-Hornkraut streckt sich ebenso der Sonne entgegen wie die Acker-Schmalwand. Mit ihren kleinen Blüten präsentieren sie sich in farbenfroher Vielfalt und Dichte.

Der Lehrpfad erzählt Mythen und Geschichten rund um den Apfel

Knapp sechs Kilometer lang ist der gut ausgeschilderte Leichlinger Obstweg, in den man in der Mittelstraße einsteigen kann. Sein Motto: „Mit dem Apfel durch die Zeiten“. Die Wanderer erfahren auch hier auf Infotafeln, was Bären mit der „Entführung“ des Apfels nach Europa zu tun hatten, wie sich Karl der Große um das Kernobst verdient machte und was Wilhelm Tell dazu bewog, einen Apfel vom Kopf seines Sohnes zu schießen.

Zudem gibt es praktische Tipps, Rezepte und Apfel-Hausmittel gegen manche Krankheiten. Für die kleinen Wanderfreunde erklärt die Maus aus dem Fernsehen die Themen, heißt es auf der Internetseite (siehe unten).

Wer die Zeit lieber nutzt, um den heimischen Garten auf Vordermann zu bringen, hat dazu trotz geschlossener Wertstoffhöfe weiterhin die Möglichkeit. Unternehmen wie Baumpflege Schüssler aus Heide holen den Grünschnitt ab oder häckseln ihn an Ort und Stelle. Für gewerbliche Unternehmen haben die örtlichen Entsorger nach wie vor geöffnet.

www.bergisches-wanderland.de