Autobahn: Lastwagen auf A40 umgekippt - Autobahn zeitweise gesperrt

Autobahn : Lastwagen auf A40 umgekippt - Autobahn zeitweise gesperrt

Duisburg. Bei einem Unfall zweier Lastwagen auf der A40 nahe der Anschlussstelle Duisburg-Häfen ist eines der beiden Fahrzeuge auf die Seite gekippt. Zwei Personen wurden verletzt.

Nach Informationen der Polizei ist dabei am Dienstagmittag eine Flüssigkeit ausgetreten, die vermutlich aus der Zugmaschine stamme. Im Polizeibericht heißt es, dass ein Lkw-Fahrer mit seinem Tanklastzug die A 40 an der Anschlussstelle DU-Neuenkamp verlassen wollte. Aus bislang ungeklärter Ursache beachtete er die in der Ausfahrt stehenden Lkw nicht. Um eine Kollision zu verhindern, wich er nach links aus, kollidierte jedoch seitlich mit einem anderen Lkw, der auf einen stehenden Abschleppwagen geschoben wurde.

Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die späten Nachmittagsstunden an. Der Verkehr staute sich auf der A 40 bis über das Autobahnkreuz Moers (A 40 und A 57). Die Ausweichstrecken (u.a. A 42) seien ebenfalls überlastet gewesen. Um 14.30 Uhr staute sich der Verkehr auf etwa 7 Kilometern. Ab 15 Uhr wurde der linke Fahrstreifen in Richtung Dortmund wieder freigegeben, um 18.00 Uhr dann der gesamte Fahrstreifen. dpa/red

Mehr von Westdeutsche Zeitung