1. NRW

Landesliga-Fußball: Rather SV siegt  im Schlussspurt

Fußball : Rather SV freut sich über Derbysieg

Nico Stracke erzielt den Treffer zum 2:1 im Landesliga-Derby über die SG Unterrath kurz vor dem Abpfiff.

In der vergangenen Saison war das Derby eine klare Angelegenheit, der Rather SV gewann im heimischen Waldstadion mit 5:1 gegen den damaligen Aufsteiger aus Unterrath. In diesem Jahr mussten sich die Schwarz-Weißen deutlich mehr strecken, behielten jedoch abermals die Oberhand. Der eingewechselte Nico Stracke war es, der Rath kurz vor dem Ende doch noch jubeln ließ. Nach einem Freistoß köpfte er den Ball zum 2:1-Sieg in die Maschen (87.). „Wir lassen den größten Mann auf dem Platz am zweiten Pfosten sträflich ungedeckt“, ärgerte sich der SGU-Trainer Deniz Top über den späten Gegentreffer. Die Niederlage seiner Mannschaft sei unverdient gewesen. „In der ersten Hälfte war es ein Spiel auf Augenhöhe, da hat noch etwas das Derbyfeuer auf beiden Seiten gefehlt“, analysierte Top, „in der zweiten Hälfte waren wir aber zumindest phasenweise das spielstärkere Team und nach dem Ausgleich haben nur noch wir gespielt.“ Özgür Öncü hatte Rath in Führung gebracht (49.), Salim El Fahmi glich aus (56.).

Standardsituationen
wurden zum Dosenöffner

Schwarz-Weiß 06 hat den ersten Sieg der Saison eingefahren. Das Team von Trainer David Breitmar schickte Hildens Zweite mit 5:0 nach Hause. „Ich muss meiner Mannschaft heute ein riesiges Kompliment machen. Alle haben richtig gut gespielt“, sagte der erleichterte SW-Coach nach dem Spiel schwärmerisch.  Dosenöffner waren zwei Tore nach Standardsituationen. Daichi Yamamoto eröffnete nach 27. Minuten per Kopf den Torreigen. Makuntima Ntuku erhöhte kurz vor der Pause auf 2:0. Im zweiten Durchgang zeigten die Oberbilker dann viel Spielfreude. Daichi Yamamoto (72.), Aljusan Jasarov (75.) und der eingewechselte Andreas Kremer (87.) sorgten für den deutlichen Heimerfolg. Der erste Sieg war auch mit Blick auf die Tabelle enorm wichtig. Der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz beträgt so nur noch zwei Punkte.
Der MSV Düsseldorf hat die Tabellenspitze in der Landesliga übernommen. Im Duell zweier bis dato ungeschlagenen Mannschaften gelang den Düsseldorfern ein knapper 1:0-Erfolg gegen den Tabellennachbarn aus Viersen. „Man hat heute gemerkt, dass hier zwei Top-Mannschaften aufeinandergetroffen sind. Es war ein sehr umkämpftes Spiel“, analysierte Mohamed Dair, der sportliche Leiter, nach dem Spiel.

In einer sehr ausgeglichenen Partie mit wenigen Torchancen machte der eingewechselte Tom Hirsch im zweiten Durchgang den Unterschied. Nach einem schönen Pass von Mohamed Aaros nutzte der Offensivspieler seine Geschwindigkeitsvorteile aus und erzielte aus 18 Metern per Außenrist den Siegtreffer (75.) „Meine Mannschaft hat das heute sehr gut gemacht. Sie hat sehr geduldig gespielt und auf die eine Chance gewartet“, freute sich Dair. Hervorheben wollte Dair auch Torwart Florian Ricken, der die wenigen Torchancen der Viersener überragend parierte und viel Sicherheit ausstrahlte.