Thomanerchor in der Tonhalle Bach ohne Bequemlichkeit

Düsseldorf · Der berühmte Leipziger Thomanerchor trat unter Leitung von Andreas Reize mit dem „Weihnachtsoratorium“ in der Tonhalle auf.

Der Leipziger Thomanerchor in der Düsseldorfer Tonhalle.

Der Leipziger Thomanerchor in der Düsseldorfer Tonhalle.

Foto: Christian Palm/heinersdorff

So eine volle Tonhalle hat was. Wenn sich im Foyer schon vorm Konzert die Menschen knubbeln – diesmal hatten sich viele Besucher dem festlichen Anlass entsprechend fein gemacht –, dann weht Vorfreude durch die Rotunde. Weingläser klingeln, Christbäume glitzern. Und als dann die süßen Buben vom Thomanerchor mit ihren blaugestärkten Matrosenanzügen fein ordentlich hinterm Orchester Aufstellung nehmen, färbt so etwas wie Herzlichkeit den erwartungsfrohen Applaus. Es gibt Bachs „Weihnachtsoratorium“, die Kantaten 1 bis 3.