Zahlreiche Unfälle auf glatter Fahrbahn

Zahlreiche Unfälle auf glatter Fahrbahn

Kreis Viersen/Mönchengladbach. Winterliche Straßenverhältnisse sorgten am frühen Mittwochmorgen (auch) am Niederrhein für zahlreiche Unfälle und, in der Folge, für Verkehrsbeeinträchtigungen.

Auf der A 61 verlor eine Autofahrerin bei Viersen-Boisheim die Kontrolle über ihren Pkw und prallte in die Mittelleitplanke. Dabei wurde sie schwer verletzt. Während der Bergugsarbeiten musste die Autobahn für zwei Stunden gesperrt werden.

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts geriet zwischen 5 und 6 Uhr auf der A 40 zwischen dem Kreuz Kempen-Wachtendonk und Grefrath-Straelen ein Pkw in Brand. Der Fahrer konnte sich in Sicherheit bringen, während der Löscharbeiten musste die Autobahn gesperrt werden. Das Auto "erlitt" Totalschaden, das Löschwasser gefror am Boden.

Auf glatter Fahrbahn verlor in den frühen Morgenstunden der Fahrer eines Pkw-Kombi auf der A52, hinter dem Kreuz Mönchengladbach in Fahrtrichtung Roermond, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto verunglückte. Eine Person im Auto drohte zu kollabieren und wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

In Mönchengladbach kam ein Pkw auf dem Willicher Damm ausgangs einer Kurve von der Fahrbahn ab, krachte gegen einen Baum und landete in der Böschung. Der Fahrer bestellte einen Abschleppdienst, ohne die Polizei zu informieren. Bei einer Blutprobe wurde festgestellt, dass er unter Alkoholeinfluss stand.

Mehr von Westdeutsche Zeitung