1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Willicher Spedition "Bermes" will der Feuerwehr helfen und bekommt viel Lob

Willicher Spedition "Bermes" will der Feuerwehr helfen und bekommt viel Lob

Willicher Spedition übergibt der Feuerwehr zwei Tanklastzüge, die je 30 000 Liter Wasser fassen. Sie sollen die Wehr im Einsatz etwa bei Waldbränden mit unterstützen. Lob von allen Seiten.

Willich. Was für eine Resonanz: 84 Wow-Smileys, 115 Herz-Symbole und 4130 Daumen hoch — das ist das (Zwischen)-Feedback von Freitag, Stand 13 Uhr, auf eine Mitteilung des Teams der Gebrüder Bermes Spedition GmbH Willich.

Und das hatte das Speditions-Team am Donnerstag in der heißesten Woche des Jahres bei Facebook gemeldet: „Zur vorbeugenden Unterstützung für den Fall der Fälle (was keiner hofft) hat unser Senior-Chef Heinz-Josef Bermes soeben zwei komplette Einheiten an den Löschzug Willich übergeben. Beide Einheiten sind mit Löschwasser befüllt, um im Falle eines Brandes (Waldbrand bzw. Brände ohne direkte Hydrantenversorgung/Zugang zur Löschwasserversorgung), die Löschtrupps mit Löschwasser zu versorgen.“

Mit den „Einheiten“ sind zwei Tanklastzüge gemeint, die, so Lars Greiner, Pressesprecher der Feuerwehr Willich, jeweils rund 30 000 Liter Wasser fassen.

Das Bermes-Team schreibt weiter: „Wir hoffen sehr, dass unsere Einheiten nicht benötigt werden, freuen uns aber darüber, dass wir mit dieser Aktion eine Hilfestellung zur Absicherung an diesen heißen Tagen beitragen können!“ Der Facebook-Post endet mit einem Dankeschön in Großbuchstaben „auch an alle Feuerwehren für den Einsatz (nicht nur zu diesen Tagen)“.

Die Nachricht ist bis gestern Mittag mehr als 2000 Mal geteilt worden, 439 Kommentare wurden dazu geschrieben. Ein Facebook-Nutzer beispielsweise lobt: „Hammer Aktion. Kompliment. Hoffentlich sind im Einsatz dann auch Kammeraden vor Ort, welche die Wasserbomber sicher vor Ort bringen. Kameradschaftliche Grüße von einem Feuerwehrmann und Berufskraftfahrer aus Baden.“ Das „hoffentlich“ des Mannes hat die Bermes Spedition so beantwortet: „Danke. Auch für den Fall haben wir eine Rufbereitschaft bei uns und stellen (im Not-/Bedarfsfall) den/die Fahrer! Unsere Senior und Junior stehen dafür ebenfalls parat.“ Auch das quittieren viele Leser im Netz mit Beifallzeichen: „Super Aktion mit Vorbildcharakter“. Oder: „1 mit sechs Sternchen“. Sie zollen Respekt, äußern sich anerkennend.

Einer fragt: „Wo gibt es so was noch? Große Klasse und maximale Punktzahl für die Spedition Bermes!“ Ein anderer greift einen bestimmten Aspekt positiv heraus: „Gerade in der heutigen Zeit, wo eigentlich der Umsatz zählt. Sollte sich so mancher eine Scheibe von abschneiden.“

Einer, der sagt, er sei selbst Berufskraftfahrer und auch bei der Freiwilligen Feuerwehr, findet das „so was von super“. Er würde sich, wenn man ihn fragen würde, auch ohne nachzudenken „einfach zu so etwas bereit erklären da mit zu machen“.

„Coole Aktion“, meint auch die Pressestelle der Stadt Willich. Gefahren werden die Tanklastzüge von Mitgliedern der Feuerwehr Willich, berichte Lars Greiner. „Da solche Tanklastzüge eigentlich täglich auf der Straße zu finden sind und die Unternehmen hier ihr Geld verdienen, ist es umso bemerkenswerter, dass die Spedition auf die Feuerwehr Willich zugekommen ist und unentgeltlich hier ihre Unterstützung angeboten hat.“

Thomas Metzer, der Leiter der Feuerwehr Willich, freute sich über die konkrete Unterstützung. „Die Bürgerinnen und Bürger in der Stadt Willich, aber auch im Kreis Viersen, können dankbar sein, dass es solche Firmen gibt, die eine solche soziale Einstellung heutzutage haben. Die Bereitstellung dieser Tanklastzüge erleichtert den Feuerwehren ihre Arbeit sehr!“