1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Willicher Firmen und Privathäuser in Anrath und Vorst Ziel von Einbrechern

Willicher Firmen und Privathäuser in Anrath und Vorst Ziel von Einbrechern

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich zu melden.

Willich/Tönisvorst. Eine ganze Reihe von Einbrüchen hatte die Polizei am Wochenende zu verzeichnen. Betroffen waren sowohl das Willicher wie das Tönisvorster Stadtgebiet.

Am Samstag stiegen Diebe zwischen 17 und 21 Uhr in ein Wohnhaus an der Eichenstraße in Vorst ein. Über eine Wendeltreppe, die in den Garten führt, kamen sie an das Küchenfenster im 1. Stock. Das hebelten sie auf. Im Inneren durchsuchten sie alle Räume. Was gestohlen wurde, steht noch nicht fest.

Zwischen 19 und 22.30 Uhr brachen Unbekannte die Terrassentür eines Einfamilienhauses am Hinkes Weißhof auf. Sie hatten sich vermutlich vom Garten aus Zutritt verschafft. Nachdem ihnen das gelungen war, durchsuchten sie nach Polizeiangaben das gesamte Haus und öffneten alle Schränke. Dabei ließen sie Schmuck und Uhren mitgehen. Das Haus liegt in einer Sackgasse. Mögliche Zeugen melden sich bei der Polizei (Telefonnummer siehe unten).

Zwischen Freitagabend, 18 Uhr, und Samstagmorgen, 6.30 Uhr, verzeichnete die Polizei zwei Firmeneinbrüche im Willicher Gewerbegebiet Münchheide. Mehrere Türen in den Lager- und Bürobereichen wurden bei beiden Unternehmen, die an der Carl-Friedrich-Benz ansässig sind, aufgebrochen. In einem Fall wurden sie nicht fündig, in dem anderen steht die Höhe der Beute noch nicht fest.

Ein Haus an der Heyerhütte in Willich ist bereits am Freitagabend Ziel von Einbrechern geworden. Die Bewohner waren zu Hause und hörten gegen 20.40 Uhr Geräusche. Als sie im Erdgeschoss nachsahen, merkten sie, dass die Terrassentür offen stand und dass die Rolladen an der Küche halb hochgezogen waren. Ein Nachbar sah gleichzeitig, dass sich eine verdächtige Person im Garten herumtrieb. Diese sprang über einen Zaun und flüchtete über angrenzende Grundstücke. Dann wurde ein an der Albrecht-Dürer-Straße abgestellter Wagen (dunkler, älterer Audi) gestartet. Der Wagen mit dem Klever Kennzeichen floh über die Tupsheide Richtung Landstraße 382.

Zwischen Samstagabend (22.30 Uhr) und Sonntagmorgen wurde in ein Reihenhaus an der Weberstraße in Anrath eingebrochen. Im Inneren wurde alle möglichen Behältnisse durchwühlt. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. In allen Fällen können sich Zeugen an die Kripo wenden: Tel. 02162/3770.