Willicher Autorin liest auf der Buchmesse

Willicher Autorin liest auf der Buchmesse

Willich/Leipzig. Wenn heute die Buchmesse Leipzig bis zum kommenden Sonntag ihre Tore für die Buchbranche öffnet, wird auch die Willicher Autorin und Selfpublisherin Vera Nentwich mit dabei sein. „Die Buchmesse Leipzig ist eine Lesermesse, und dies gibt ihr eine besonders bunte und lebendige Atmosphäre, auf die ich mich sehr freue“, schildert die Autorin ihre Erwartung vor der Messe.

Sie wird auf der Buchmesse aus ihrem aktuellen Krimi „Tote machen Träume wahr“ lesen und einen Workshop zum Thema „Wie begeistere ich das Publikum auf Lesungen?“ abhalten.

Die Willicherin ist nicht nur als Autorin, sondern auch als Vorsitzende des Selfpublisher-Verbandes in Leipzig. „Es ist meine erste Messe als Vorsitzende des Verbandes, und ich werde viele Gespräche führen und Menschen aus der Branche kennenlernen“, freut sie sich. Der Selfpublisher-Verband ist die Vertretung der unabhängigen Autoren im deutschsprachigen Raum und gestaltet als Partner der Buchmesse große Teile des Messeprogramms.

Vera Nentwich (58) ist in Grefrath geboren und aufgewachsen. Sie lebt nun in Willich. Die Autorin schreibt heitere Krimis und Romane. Über ihre Erlebnisse berichtet sie auf ihrem Blog „Veras Welt“. Sie liebt es, auf Lesungen und Veranstaltungen in direkten Kontakt zu den Lesern zu treten. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung