Straßenbeleuchtung im Blick Warum es in Willicher Außenbereichen dunkler wird

Willich · Für einige Aufregung sorgt aktuell der Abbau von Straßenlaternen im Außenbereich der Stadt Willich. Damit sollen vor allem Kosten gespart und Lichtverschmutzung vermieden werden, erläutert die Stadt.

An manchen Stellen hängen Leuchten an Holzmasten, wie hier auf dem Archivbild vom Kuhbusch. An vielen Stellen werden sie nun abgebaut.

An manchen Stellen hängen Leuchten an Holzmasten, wie hier auf dem Archivbild vom Kuhbusch. An vielen Stellen werden sie nun abgebaut.

Foto: CDU Willich

(svs) Straßenbeleuchtung ist ein Thema, das derzeit viele Kommunen beschäftigt. Einerseits wird hier viel Energie verbraucht, weshalb großflächig auf LED-Technik umgerüstet wird, andererseits wird aber auch das Thema „Lichtverschmutzung“ immer wichtiger. Durch zu viel Licht im Umfeld von Städten werden besonders nachtaktive Insekten stark gestört, kreisen stundenlang um die Lichtquellen, die sie für den Mond halten, an dem sie sich normalerweise orientieren, und sterben oft an Entkräftung. Darum entschied die Stadt Willich im Jahr 2022, die Laternen in weiten Teilen der Außenbereiche abzubauen.