Willich: Lichterzüge schlängeln sich durch Willicher Stadtgebiet

Willich: Lichterzüge schlängeln sich durch Willicher Stadtgebiet

St. Martin: Die Umzüge zum Fest sind mit Sperrungen und Umleitungen verbunden.

Willich. "Ich geh’ mit meiner Laterne." Zwischen dem 2.und dem 21. November stehen wieder jede Menge stimmungsvoller Martinszüge auf Willicher Stadtgebiet an. Dabei haben die Kindergartenzüge naturgemäß wesentlich geringere Auswirkungen auf den Verkehr als die Hauptzüge, auch wenn sie durch Zusammenlegungen länger geworden sind.

Die Sperrungen an den jeweiligen Zugtagen sind die seit Jahren üblichen: Betroffen sind die Parkplätze am Minoritenplatz in Neersen, der Josefsplatz und Martinsplatz in Anrath, die Weberstraße in Anrath sowie in Willich der Schützenplatz und die Schiefbahner Straße zwischen Dammstraße und Hülsdonkstraße.

Erneut werden in Anrath während des Hauptzuges eine Umleitung und Halteverbote eingerichtet. Die Züge im Einzelnen:

Anrath: Dienstag, 9. November, 17 Uhr; Clörath: Sonntag, 14.November, 17 Uhr; Neersen: Donnerstag, 4. November, 17.15Uhr; Grenzweg: Samstag, 20. November, 17 Uhr; Schiefbahn: Freitag, 5. November, 17.30Uhr; Niederheide: Samstag, 6. November, 17 Uhr; Willich: Mittwoch, 10. November, 17.45Uhr; Hardt: Samstag, 13.November, 17.15 Uhr; Schule Willicher Heide: Montag, 15. November, 17.30 Uhr; GGS Wekeln: Dienstag, 16. November, 17.30 Uhr.

Auch in vielen Kindergärten gibt es kleinere oder auch größere Umzüge - hier die Liste derjenigen, die der Stadt gemeldet wurden:

Kiga Anrath Huiskenstraße und Furthstraße: Dienstag, 2.November, 17.30 Uhr; Kindergärten Anrath LOK und St. Johannes: Montag, 8. November, 17.30 Uhr; Kiga Neersen Bengdbruchstraße und Pappelallee: Mittwoch, 3. November 17.30 Uhr; Kindergärten Schiefbahn Herderweg, St. Raphael, St. Elisabeth und Awo Kinderhaus: Donnerstag, 11. November, 17.30Uhr; Kiga Willich: 12. November, DRK-KiTa, 17.30 Uhr.

Mehr von Westdeutsche Zeitung