Willich: Jürgen Lenzen soll neuer Pfarrer werden

Willich: Jürgen Lenzen soll neuer Pfarrer werden

Der Geistliche stammt aus Viersen. Im September soll er nach Willich kommen.

Willich. Jetzt ist es amtlich: Jürgen Michael Lenzen (45) wird neuer Pfarrer von St. Katharina und St. Mariä Rosenkranz. Die Entscheidung beim Bistum in Aachen ist gefallen, zustimmen müssen allerdings noch die Gemeinden selbst. Dazu stehen nächsten Montag die Gespräche mit den Pfarrgremien an.

Ende 2005 hatte mit Arnold Houf der letzte Pfarrer St.Katharina verlassen. Seitdem ist die Verwaltung der fast 12 000 Seelen zählenden Gemeinde komplett in die Hand der Laien vor Ort übergegangen. Die seelsorgerische Betreuung liegt ebenfalls bei Laien sowie bei Subsidiaren, Pastoralreferenten - und bei Markus Poltermann, momentan der einzig verbliebene Pfarrer der "Gemeinschaft der Gemeinden Willich".

Erst vor wenigen Tagen hatten die Willicher Pfarrgremien die gute Nachricht aus Aachen gehört (die WZ berichtete). "Es sieht so aus, als würde sich etwas tun. Aber erst am Donnerstag bei unserer nächsten Sitzung werden wir Details erfahren", erklärte Maria Noeppel, Sprecherin des Pfarrgemeinderats von St.Katharina. Sie persönlich freue sich, dass die lange eit ohne Pastor offenbar bald überstanden sei.

Im September soll Pfarrer Lenzen seinen Dienst in Willich antreten. Der Geistliche stammt aus Viersen und wurde im September 1988 zum Priester geweiht. Danach war er unter anderem Kaplan in Nettetal-Lobberich und seit 1995 Pfarrer in Krefeld. Zunächst nur an St. Pius (Gartenstadt), später auch an St.Heinrich und St.Paul (Uerdingen). Lenzen leitet zudem die Gemeinschaft der Gemeinden Krefeld-Ost.

Im Mai war ihm vom Bistum seine Versetzung mitgeteilt worden. Grund: Aachen wolle die Fusion der vier Uerdinger Pfarreien mit den Gemeinden in Linn, Gartenstadt und Gellep-Stratum mit einem personellen Neuanfang verbinden. Die Entscheidung war von Gemeindemitgliedern und dem Pfarrer selbst kritisiert worden.