Es wird noch Personal gesucht Freibadsaison in der Willicher Bütt startet am 29. Mai

Willich · Im Freibad De Bütt in Willich gibt es eine neue Spielgerätelandschaft für Kinder. Die Ticketpreise bleiben konstant. Es wird noch Personal gesucht.

 Neben der Kindermatschanlage, der Dreiradbahn und dem Hüpfkissen ist die neue Kletterlandschaft eine weitere Attraktion außerhalb der Schwimmbecken.

Neben der Kindermatschanlage, der Dreiradbahn und dem Hüpfkissen ist die neue Kletterlandschaft eine weitere Attraktion außerhalb der Schwimmbecken.

Foto: Stadt Willich

(emy) Im Freibad des Freizeitbads De Bütt in Willich ist seit einigen Tagen alles vorbereitet, ab kommenden Mittwoch, 29. Mai, sollen auch die Türen für die Besucher geöffnet werden. Für Kinder gibt es eine neue große Spiellandschaft mit Seilen, Stufen, einer Kletterwand, Hängematte und Aussichtsturm.

Rund 80 000 Euro hat das Spielgerät aus Holz und in Naturoptik gekostet. Vergangene Woche ist es fertig geworden, dank des Regens wächst nun die Wiese drumherum. „In Kombination mit der Kindermatschanlage, der Dreiradbahn und dem Hüpfkissen bietet das Willicher Freibad mittlerweile auch viele Attraktionen außerhalb des Beckens“, sagt Badleiter Philipp Bauknecht.

Das Bad war schon an Pfingsten vorbereitet, aber wegen des unbeständigen Wetters wurde der Start der Saison verschoben. 2023 wurde das Freibad am 26. Mai geöffnet, im Jahr davor im Juni. Im Durchschnitt kommen pro Saison rund 50 000 Kunden in das Freibad; das beste Jahr war 2018 mit 87 430 Kunden und das schlechteste 2007 mit 23 716 Gästen.

Wie eine Saison wird, entscheidet sich hauptsächlich am Wetter. 2023 gab es wegen der vielen Sonnentage im Juni mit 29 808 Gästen einen Besucherrekord (der beste Juni seit 1994); im verregneten Juli und August war es dagegen „katastrophal“, sagt Bauknecht. Für 2024 ist er zuversichtlich: „Die Freibadsaisonkartenaktion wurde gut angenommen, und mehr als 270 Karten wurden zum vergünstigen Preis verkauft.“

Weil neben dem Freibad auch das Hallenbad weiterhin geöffnet ist, braucht Bauknecht entsprechend viel Personal. Zum festen Team aus rund 40 Mitarbeitenden kommen gut 30 Aushilfen – aber es werden noch weitere Kräfte für die Badeaufsicht gesucht. Dafür nötig ist unter anderem ein gültiges Rettungsschwimmerabzeichen in Silber. Dieses kann auch im Willicher Bad abgelegt werden.

Geöffnet ist das Freibad montags bis freitags von 13 bis 21 Uhr, samstags, sonn- und feiertags von 10 bis 20.30 Uhr. In den Sommerferien öffnet es von dienstags bis freitags bereits um 10 Uhr. Infos, auch zu Ticketpreisen unter www.debuett.de.

(emy)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort