Willich: Festkomitee sucht nach Prinzenpaar

Willich: Festkomitee sucht nach Prinzenpaar

Wer den närrischen Bazillus in sich trägt, soll sich bei Frieder Nöhles melden.

Willich. Der Festausschuss Willicher Karneval (FWK) blickt auf eine zwar kurze, aber doch sehr ereignisreiche Session zurück. Das Prunkstück fehlte allerdings, nämlich ein neues Stadtprinzenpaar.

Meldungen für die zurückliegende Session waren beim FWK nicht eingegangen, obwohl der 41. Tulpensonntagszug in Anrath im Jubiläumsjahr ein neues Stadtprinzenpaar verdient gehabt hätte. Immerhin erklärte sich das "alte" und immer noch amtierende Stadtprinzenpaar bereit, einige Auftritte mit der Garde zu absolvieren.

In der nächsten närrischen Session soll es aber wieder ein neues Prinzenpaar geben. Der FWK hat bereits mit Suche nach geeigneten Kandidaten begonnen. Die neue Session wird deutlich länger dauern als in diesem Jahr, denn erst am 6. März 2011 ist Tulpensonntag.

Wer den närrischen Bazillus in sich trägt, sollte sich um eine Kandidatur für das Stadtprinzenpaar beim Festausschuss oder bei einem der angeschlossenen Vereine bewerben. Eine frühzeitige Bewerbung ist erforderlich, damit im Vorfeld alle Notwendigkeiten abgesprochen werden können und genügend Zeit für die Vorbereitung verbleibt, bevor am 13. November die Proklamation stattfinden kann.

Der Vorstand des FWK trifft sich am Dienstag, 20. April, in der Gaststätte "Hoster" in Schiefbahn zur Jahreshauptversammlung. Er hofft, dass sich dann bereits ein Kandidatenpaar vorstellt.

Bewerbungen für das Stadtprinzenpaar sind zu richten an den Vorsitzenden des FWK, Hans-Frieder Nöhles, Süchtelner Straße 158 in Anrath, Telefon 02156/ 2833, E-Mailadresse:

hans-frieder.noehles @t-online.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung