1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Willich: Conny Türk gestaltet Cover für neu aufgelegten Corona-Hit

Willich: Grafikerin Conny Türk gestaltet Cover für Corona-Hit : Baggersee-Idylle kommt aus Willich

Das Cover für die Neuauflage des Corona-Sommerhits „St. Tropez am Baggersee“ hat Grafikerin Conny Türk gestaltet.

„So ungewisse Zeiten kannten wir bisher noch nicht, vielleicht bleiben dieses Jahr die Grenzen erstmal dicht. Sind wir halt brav und bleiben diesen Sommer hier. Gibt’s eben keinen Gyros, auch keinen Aperol Spritz, stattdessen Metzger Maier’s Grillwurst mit Pommes Frites, statt eimerweis’ Sangria trink ich eh’ viel lieber Bier. St. Tropez bei uns am Baggersee. St. Tropez am Baggersee. Wir brauchen keinen Club Mediterranée. Wir ham doch unsern guten alten DLRG. St. Tropez am Baggersee!“ Dieser Liedtext wurde nicht in Zeiten von Corona geschrieben, sondern schon 1984 von den hessischen „Rodgau Monotones“. Und was hat das mit Willich zu tun? Ganz einfach: Die Willicher Grafikerin Conny Türk hat ein Cover für die Neuauflage des Liedes „St. Tropez am Baggersee“ durch die Musiker der Gruppe „Kennt kein Schwein“ entworfen.

Die Idee zur Zusammenarbeit kam von Marco Ramadani, einem Arzt mit einer Praxis für Medizinische Hypnose und Hypnotherapie aus Ulm. „Das war irgendwie schräg“, sagt Türk im Gespräch mit der WZ. „Er hat über Ecken von einem Kunden von mir von mir gehört und sich gemeldet. Wir waren uns auf Anhieb sympathisch.“ Und so habe sie aus Spaß an dem Non-Profit-Community-Projekt mitgemacht und ein Cover für den Song entworfen. „Ich hatte wegen Corona  mehr Zeit als sonst und fand meine Mitarbeit daher passend.“

Die Willicherin hat in Düsseldorf Grafik und Design studiert und 15 Jahre freiberuflich bei einer Werbeagentur gearbeitet. Jetzt sei sie eine „One-woman-show“, arbeite viel für die Stadt Willich, entwerfe Illustrationen, Plakate, gestalte Webseiten und vieles mehr.

Zunächst hat sich Conny Türk die Musik angehört. „Da war sie noch grob gemischt. Und dann habe ich meiner Fantasie freien Lauf gelassen“, berichtet sie über ihr Vorgehen. Bunt und lustig sollte das Cover werden. „Was Einfaches, das uns ein bisschen aus der Corona-Frustration holt.“ Ein Tag am Baggersee könne ja Spaß machen, so Türk, die den See in Kaarst kennt. Viele Details habe sie unterbringen wollen, die sich in dem Musikstück widerspiegeln. Wie beispielsweise die Bierflasche. Und das habe nichts mit dem neuen Willicher Bier zu tun. „Das gab es damals noch nicht. Als ich jetzt davon hörte, dachte ich: Das passt ja ganz gut.“

Auch die fächerartig angelegten Motive sind nicht zufällig. „Die Sonne im Hintergrund ist allgegenwärtig. Sie spiegelt die Regenbogenfarben wider. Das steht im Kontext zu den Bildern, die Kinder wegen Corona gemalt haben.“ Die Sonnenstrahlen hätte sie dann bei der grafischen Gestaltung aufgenommen. Türk: „Als ich fertig war, fand ich es auch formalgrafisch ganz interessant.“

Das Cover sei zwar als solches für eine CD konzipiert. Aber zurzeit nur als „Header für die Youtube-Seite und andere digitale Seiten gedacht, um dem Ganzen ein Gesicht zu geben“, erklärt Conny Türk. Doch falls einmal eine CD erscheinen würde, wäre ihr Cover passend. Sie freut sich, dass das Lied „St. Tropez am Baggersee“ von „Kennt kein Schwein“ mittlerweile auch von Sendern am Niederrhein gespielt wird.

www.connyunikat.de

www.kenntkeinschwein.de/