Willich: Auftakt der Orgelwoche war gut besucht

Willich: Auftakt der Orgelwoche war gut besucht

Das nächste Konzert istam Mittwoch: Alexander Herren und Anna Christina Kleinlosen spielen.

Willich. Voll ist die Kirche St. Katharina am Samstagnachmittag. Viele Eltern und ihre Kinder sind zum Auftakt der Willicher Orgelwoche gekommen. Die beginnt mit einem Konzert für Kinder, "Peter und der Wolf" von Sergei Prokofjew in der Bearbeitung für Orgel. Ein musikalisches Märchen, das das musikalische Gehör schult.

Pastor Jürgen Lenzen liest und die Orgel spielt die Melodien, die den einzelnen Personen zugeordnet sind. Da ist Peter, ein kleiner stürmischer Junge, der begeistert über die Wiese tollt, wenn das Gartentor offen ist.

Und sein bester Freund, der kleine zwitschernde und flatternde Vogel, die watschelnde Ente, die den sicheren Garten verlässt, weil sie endlich mal auf dem großen tiefen Teich schwimmen will und prompt vom bösen Wolf gefressen wird. Genau, wie es der griesgrämige Großvater vorhergesagt hatte.

Doch der schlaue Peter und der Vogel fangen den Wolf, noch bevor ihn die Jäger erlegen und er wird in einem Triumphmarsch in den Zoo transportiert.

In der Original-Fassung haben die Personen auch unterschiedliche Instrumente. "Das geben die Register unserer Orgel gut her", sagt Organist Alexander Herren. Die Orgel wurde im Zuge der Komplett-Renovierung der Kirche ebenfalls überholt, gereinigt und erweitert.

Der Vogel klingt in St. Katharina also wie eine Querflöte, die Ente wie eine Oboe und der Großvater wie ein Fagott. "Nur die Klarinette für die Katze haben wir nicht", sagt der Organist, der auch die Chöre der Kirchengemeinde leitet. Viele Kinder aus seinen Chören sind an diesem Nachmittag zu Gast in der Kirche.

Am Sonntag gab es dann ein Konzert für Erwachsene mit einem Aachener Musikprofessor, morgen startet Alexander Herren zusammen mit Anna Christina Kleinlosen um 19.30 Uhr ein Konzert für Orgel und Saxophon. Abschluss ist am kommenden Sonntag um 16 Uhr ein Konzert für Orgel mit Rezitation. Norbert Düchtel spielt den Kreuzweg von Marcel Dupré, Lothar Langendinger übernimmt den Sprecherpart.

Der ursprüngliche Anlass für die Orgelwoche war die Einweihung der neuen Truhenorgel, die Herren für die Begleitung der Chöre braucht, die im Altarraum singen. Leider konnte die Orgelbaufirma nicht rechtzeitig liefern. Die Orgelweihe beim Sonntagsgottesdienst musste also ausfallen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung