Willich/Tönisvorst: Vom schönen Anrath und einem „Happy Birthday“ für Anke Engelke

Willich/Tönisvorst: Vom schönen Anrath und einem „Happy Birthday“ für Anke Engelke

Stadtgeflüster: Von Kindern, die bei Gullivers Reisen zugucken konnten, dem Heimatbund, der alte Fotos sucht und einer gehackten App.

Willich/Tönisvorst. Da sage noch jemand, Anrath habe nichts Malerisches. Blödsinn, richtig in Szene gesetzt ist der Ort ein Super-Fotomotiv. Das fand auch WZ-Fotograf Kurt Lübke, der das richtige Nachmittagslicht erwischte und auf den Auslöser drückte.

Mehr von Westdeutsche Zeitung