„So schmeckt Schiefbahn“ Vier Veranstaltungen für einen kulinarischen Schiefbahn-Besuch

Schiefbahn · Mediterraner Abend, White Dinner, Picknick und Streetfood-Festival sollen auch im Jahr 2024 wieder viele Besucher nach Schiefbahn locken. An jedem ersten Freitag der Monate Mai bis Juli und im September sind die Events am Hubertusplatz.

 Die Verantwortlichen der Gastronomiebetriebe, des Werberings und der Stadt freuen sich auf die Veranstaltungen von „So schmeckt Schiefbahn“.

Die Verantwortlichen der Gastronomiebetriebe, des Werberings und der Stadt freuen sich auf die Veranstaltungen von „So schmeckt Schiefbahn“.

Foto: Norbert Prümen

Viel erfolgreicher hätte die Reihe „So schmeckt Schiefbahn“ im vergangenen Jahr nicht starten können. Sicher, beim White Dinner war der Besuch aufgrund regnerischen Wetters mäßig, alle anderen Events aber waren extrem gut besucht. Und das Streetfood-Festival bei strahlendem Sonnenschein bildete einen perfekten Abschluss. „Wir hatten da an beiden Abenden, Freitag und Samstag, an vielen Ständen abends schlicht nichts mehr da. Es war einfach alles ausverkauft. Besuch und Absatz haben alle Erwartungen übertroffen“, erzählt Rainer Höppner, Vorsitzender des Werberings. Und auch die lokalen Gastronomen profitierten. „Beim Streetfood-Festival war ich tatsächlich abends ausgetrunken. Ich hatte keine gekühlten Weißweine mehr, und schwere Rotweine trinkt ja bei solchen Temperaturen niemand“, erzählt Vinothek-Inhaber Manuel Hesker. Ähnlich sei es bei den anderen lokalen Gastronomie-Betrieben Julians Café, Eiscafé Marta und Taverne gewesen.