1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Verstoß gegen Corona-Gesetze: Illegales Glücksspiel-Treffen in Willich

Menschen aus halb NRW beteiligt : Verstoß gegen Corona-Vorschriften - Illegales Glücksspiel-Treffen in Willich

Die Polizei ermittelt gegen die Teilnehmer eines illegalen Glückspiel-Treffens in Willich. Wegen des Verstoß gegen die Corona-Schutzverordnung kommen auf die Beteiligten, die unter anderem aus Krefeld und Mönchengladbach kamen, ernste Konsequenzen zu.

In Willich hat die Polizei in der Nacht zu Donnerstag ein Treffen von 16 Menschen in einer geschlossenen Gaststätte an der Krefelder Straße aufgelöst. Hinweisgeber hatten die Beamten gegen 0.20 Uhr alarmiert.

Die Teilnehmer aus Willich, Krefeld, Tönisvorst, Mönchengladbach, Hückeswagen, Solingen, Oberhausen und Langenfeld hatten sich laut Polizei zu illegalem Glücksspiel in der Gaststätte des 44-Jährigen verabredet. Sie sind zwischen 29 und 51 Jahren alt.

Gegen alle Beteiligten wird nun wegen illegalen Glückspiels sowie wegen Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung ermittelt. Wie die Polizei mitteilt, sieht die Corona-Schutzverordnung für solche Verfehlungen eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren vor.

(red)