Unfall mit Linienbus: fünfjähriger Junge verletzt

Unfall mit Linienbus: fünfjähriger Junge verletzt

Willich-Schiefbahn. Am Montagmorgen, um 8.40 Uhr, ist es an der Einmündung Alte Poststraße/Am Straterhof zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein fünfjähriger Junge leicht verletzt wurde.

Ein 45-jähriger Busfahrer aus Jüchen befuhr mit seinem Linienbus die Alte Poststraße aus Richtung Neersen in Richtung Schiefbahn. Kurz vor dem Einmündungsbereich Alte Poststraße/Am Straterhof bog ein entgegenkommender Pkw nach links auf die Straße Am Straterhof ab.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Busfahrer eine Vollbremsung machen. Glücklicherweise konnte der Fahrer zwar durch die Vollbremsung eine Kollision der beiden Fahrzeuge verhindern, aber ein hinter ihm sitzende fünfjährige Junge aus Neersen wurde mit dem Gesicht gegen die Abtrennscheibe vom Fahrgastraum zum Fahrersitz gedrückt.

Der Fahrer des unfallbeteiligten Pkw hielt kurz an, setzte dann aber seine Fahrt fort. Die ebenfalls im Bus sitzende 39-jährige Mutter des Jungen erklärte zunächst, er sei nicht verletzt, begab sich aber später am Tag mit ihrem Sohn in die Kinderklinik Neuwerk, wo man leichte Verletzungen attestierte. Die Polizei erhielt hiervon erst heute Kenntnis. Die Ermittlungen hinsichtlich des flüchtigen Autofahrers dauern noch an.