Schützenfest: Toni Linden: Der König hat 50 Kilo abgespeckt

Schützenfest: Toni Linden: Der König hat 50 Kilo abgespeckt

Das Willlicher Original Toni Linden erfüllt sich langgehegten Wunsch.

Willich. Am Freitag ist es endlich so weit: Um 18 Uhr erfolgt der Fassbieranstich auf dem Schützenplatz, eine Stunde später eröffnen ASV-Präsident Willi Stennes und Bürgermeister Josef Heyes im Konrad-Adenauer-Park das 130. ASV-Schützenfest.

Foto: DJM

Regiert werden die Willicher von einem Willicher Original, das sich einen langgehegten Wunsch erfüllt hat: Toni Linden (50) wollte immer schon Schützenkönig werden. „Als der ASV den Konrad-Adenauer-Park auf Vordermann gebracht hatte, hat Toni Linden maßgeblich mitgewirkt“, erinnert sich Willi Stennes.

Toni Linden war es auch, der als Zugführer des Jägerzugs „Jut drop“ mit dafür gesorgt hat, dass Lars Tobias Göressen als Bewohner des Hauses der Lebenshilfe in Wekeln bei „Jut drop“ mitmarschieren und frohe Stunden erleben kann. Er ist also einer, der das Herz am rechten Fleck hat.

Ob er allerdings immer noch ein „Pfundskerl“ ist, muss jeder Schützenfestbesucher für sich entscheiden. Der Hintergrund: Toni Linden ist seit dem Vogelschuss vor knapp einem Jahr rund 50 Kilo leichter geworden, bringt aber immer noch 128 Kilo auf die Waage. An seiner Seite: Königin Kathrin Linden. Sie ist 20 Jahre jünger als der König und dessen zweite Frau - Toni Linden war vor 15 Jahren Witwer geworden. Als Ministerpaar stehen Toni und Kathrin Linden das Königspaar des Vorjahres, Marcus und Sylvia Fadi sowie das Wahlministerpaar Markus Junker und Jeanette Cassel zur Seite.

Zum zweiten Mal in der ASV-Geschichte gibt es ein Jungschützenkönigshaus. König Benny Wirth (21), der soeben seine Ausbildung zum Automobilkaufmann absolviert hat, gehört dem Zug „Dat löppt schon“ an. Der begeisterte Fußballer — er hat unter anderem bei Schalke und Fortuna Düsseldorf in den Jugendmannschaften gespielt — wird von seiner Lebensgefährtin Sabrina Frenken begleitet. Die 25-jährige Bürokauffrau stammt aus Osterath. Die Ministerpaare heißen Dominik Czichon und Laura Hausmann sowie Dennis Eirmbter und Yvonne Zielinski.

Die Besucher können sich auf tolle Paraden freuen. Zu den rund 1 100 Schützen kommen rund 450 Musiker. Nicht zum ersten Mal mit dabei ist „The Central Band of the Royal British Legion Scotland“. Der ASV-Vorstand hat sich in diesem Jahr etwas Neues einfallen lassen: Am Schützenfest-Dienstag sind alle im ehemaligen Krankenhaus untergebrachten Flüchtlinge mit ihren Kindern auf dem Schützenplatz willkommene Gäste. Der ASV wird unter anderem Karussellfahrten für Flüchtlingskinder sponsern. „Es geht darum, soziales Engagement zu praktizieren zugunsten von Menschen, die in Not sind“, erklärt Willi Stennes.

Nur zur Erinnerung: Die Mallorca-Schlagerparty am Dienstagabend wurde ersatzlos gestrichen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung