Tönisvorster Karnevalisten feiern das Jubiläum der Prinzengarde

Tönisvorster Karnevalisten feiern das Jubiläum der Prinzengarde

400 Gäste kamen zur Gala, auf der sogar die Treuen Husaren tanzten.

St. Tönis. Frau Kühne kriegt sie alle. Auch ohne Bütt legte die 49-Jährige eine Rede hin, die es in sich hatte. Auf Wunsch von Prinzessin Nici I. kam die gebürtige Kerkenerin, die sich längst auch auf den großen Kölner Bühnen einen Namen gemacht hat, ins Corneliusforum St. Tönis. Dort lachten sich die rund 400 Gäste der Galasitzung, zu der die Prinzengarde anlässlich ihres 66-jährigen Bestehens eingeladen hatte, schlapp über die flapsigen Sprüche von Frau Kühne. „Mein Mann sagt immer, ich soll mal ein paar Kilo verlieren. Aber ich kann nicht verlieren, ich bin ein Gewinnertyp“, spielte die mollige Frau auf ihre Figur an.

Bevor Frau Kühne nach einer guten halben Stunde die Bühne wieder verließ, hatte sie noch ein Selfie mit dem schmucken Prinzen Christian I. gemacht. „Machst du das mit jedem Prinzen?“, fragte der ganz keck. „Natürlich nicht“, konterte Frau Kühne, „der muss mindestens vom Niederrhein sein“.

Gut gelaunt ging es weiter im abwechslungsreichen Programm, das die Fünf-Mann-Band „De Boore“, der großartige Stimmenimitator und Sänger Jörg Hammerschmidt, die Prinzengarde Krefeld und die Karnevalscombo „De Klötschköpp“ mit rockiger Karnevalsmusik und anderen bekannten Hits gestalteten.

Gleich zu Beginn hatte die Garde der Kölner Rheinveilchen einen schwungvollen Auftakt geboten. Selten hat man Frauen auf der Bühne im Forum so hoch fliegen sehen. Der Höhepunkt aber war der Einzug der Tönisvorster Karnevalisten. Mit Fanfaren und Trommeln kam die Prinzengarde, die vor 66 Jahren aus dem Kirchenchor St. Cornelius hervorgegangen war und es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Prinzenpaar durch die Session zu begleiten — und es nicht selten selbst zu stellen.

Es folgten die Treuen Husaren, der weibliche Ableger der Prinzengarde. Auch das Tönisvorster Karnevalskomitee (TKK), die KG Rot-Weiß Vorst, der Jugendkarnevalsverein (JKV) und die KG Nachtfalter waren dabei. Den Abschluss bildeten das Kinderprinzenpaar Kevin II. und Kim I. mit ihren Adjutanten Lisa-Sophie Giltges und Celine Schüren und natürlich das Prinzenpaar Christian I. und Nici I. mit den Ministerin Harry Klupsch und Achim Kuller. Auf der Bühne wurden sie von Udo van der Vight, Kommandeur der Prinzengarde, begrüßt, der durch den Abend führte.

„Tesame jo’ehn, tesame sto’ehn, ist unser Motto“, sagte Prinz Christian I., „deshalb haben wir alle Karnevalisten aus Tönisvorst auf die Bühne gebracht“. Auf Wunsch der Prinzessin tanzten sogar die Treuen Husaren, was sonst auf einer Gala nie vorkommt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung