Kinderbuch Herr Fischer, Telse und die Liebe zur Nordsee

Tönisvorst · Telse Ahrweiler, Illustratorin aus Tönisvorst, hat die Zeichnungen für ein neues Kinderbuch geschaffen, in dem Abenteuergeschichten für Nordseefreunde stecken.

 Telse Ahrweiler hat das Kinderbuch von Jörn Peter Fischer illustriert: „Jakobsons Nordsee“ heißt es und ist ab heute in der Tönisvorster Buchhandlung erhältlich.

Telse Ahrweiler hat das Kinderbuch von Jörn Peter Fischer illustriert: „Jakobsons Nordsee“ heißt es und ist ab heute in der Tönisvorster Buchhandlung erhältlich.

Foto: Lübke, Kurt (kul)

Jörn Peter Fischer ist Ghostwriter, Kommunikationsberater und Webseiten-Dompteur. Neuerdings auch Kinderbuch-Autor. Der Mann, der in München wohnt, hat sein Herz irgendwann an die Nordsee  verloren. Vielleicht beim Krabbenfischen, Netzeflicken oder in einer friesischen Teestube. Jedenfalls hat „der“ Fischer seine tiefe Liebe und Sehnsucht in Abenteuergeschichten für Kinder ab acht Jahre und Nordseefreunde bis 108 einfließen lassen: „Jakobsons Nordsee – Hundezoff und Möwensturm“, 200 Seiten, gebunden, erscheint heute.

Das Kinderbuch wäre nicht dasselbe, wenn es ohne die Illustrationen von Telse Ahrweiler, 42,  auskommen müsste: Telse, die mit den friesischen Wurzeln,   der Verwandschaft mütterlicherseits in Schleswig-Holstein, und dem Ehemann und den zwei Töchtern (16 und 13 Jahre) in St. Tönis. Am Niederrhein also lebt und wohnt und vor allem zeichnet Telse Ahrweiler. Und hat dort auch die Nordsee im Herzen.

Jörn Peter Fischer hat ihren Faible für Meer, Natur und Küsten-Lebewesen an einer Zeichnung auf Telse Ahrweilers Internetseite abgelesen. Eines ihrer Möwen-Motive sprach ihn direkt an. Genau so hatte er sich die Illustrationen für sein Nordseefreunde-Kinderbuch vorgestellt.   „Und so nahm er im Mai Kontakt zu mir auf“, erzählt Telse Ahrweiler.

Fischer habe es gefallen, dass die Zeichnung nicht die Proportionen verschoben oder mit dem Kindchenschema gespielt habe, sondern einen Realitätsbezug hatte.  „Es war klar, dass das Buch eine Herzensangelegenheit für ihn war. Und es wurde für uns beide eine tolle Zusammenarbeit.“

Nun ist das Buch gedruckt und ab heute im Handel. Dabei haben sich Autor und Illustratorin noch nie persönlich getroffen. Ein ausgeguckter  Termin in München, pünktlich zum Druck des Buches, habe sich leider zerschlagen, so Ahrweiler. Sie habe nach dem ersten Austausch eine Probezeichnung gemacht. Sie war die Premierenskizze für 30 weitere.

„Er hatte mir das ganze Manuskript geschickt und mir gesagt, wo er welches Bild haben wollte.“  Der skizzenhafte Stil und die Zeichnungen mit einer Mischung aus Fineliner und Aquarell  treffen den Stil des Buches: Es soll Stimmung einfangen und das Schützenswerte der See und des Wattenmeeres betonen.

„Es ist auch mein erstes Kinderbuch, das ich illustriert habe“, sagt Tesla Ahrweiler. Tönisvorster Kinder kennen ihren Stil. Freunde ihrer Töchter, die zu ihnen nach Hause kamen und sich fragten, wie jemand so viele Stifte und Pinsel haben könne. Und Schüler der Grundschulen an der Hülser Straße und an der Schulstraße, deren Schulwände Telse  Ahrweiler mit Zeichnungen verschönert hat. 

Sonst übernimmt sie Einzelaufträge, gestaltet Webseiten.  „Ich bin total gerne kreativ“, sagt Ahrweiler. In ihrer Freizeit singt sie, wenn möglich, im Chor MEGels des Michael-Ende-Gymnasiums, geht mit dem Hund spzieren, joggt und macht Pilates. 

Ihre Kreativität können sich Tönisvorster, die sich für das Kinder- bzw. Familienbuch über die Nordsee interessieren, auch ins persönliche Buch übertragen lassen. Telse Ahrweiler verziert auf Wunsch und Bestellung Exemplare mit einer Zeichnung.  

Interessierte Kunden können  zwischen 16 und 17 Uhr  in die Tönisvorster Buchhandlung von Judith Rüther-Zeiß, Hochstraße 49,  kommen, sich ein Buch signieren lassen oder es auch telefonisch vorbestellen unter Tel.: 02151/53 770 30.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort