Fotowettbewerb „Starke Frauen, starke Storys – Heldinnen des Alltags“ Fotos zeigen Alltagsheldinnen und ihre berührenden Geschichten

Tönisvorst · In der Stadtbücherei Tönisvorst sind alle Fotos des Wettbewerbs „Starke Frauen, starke Storys“ zu sehen. Bürgermeister Uwe Leuchtenberg übergab den Erstplatzierten am Donnerstag ihre Preise.

 Die Preisträgerinnen und der Preisträger: Theo Drießen (2. Platz, v.l.), Vanessa Angelou (1. Platz) und Jutta Schmanke (3. Platz) mit ihren Fotos.

Die Preisträgerinnen und der Preisträger: Theo Drießen (2. Platz, v.l.), Vanessa Angelou (1. Platz) und Jutta Schmanke (3. Platz) mit ihren Fotos.

Foto: Emily Senf

Gut 20 Jahre hat Vanessa Angelou für die Worte gebraucht, die manch einem vielleicht nie über die Lippen kommen: „Ich habe es trotzdem geschafft. Ich bin jemand“, sagt die 35-Jährige mit fester Stimme. Hinter dem Wörtchen „trotzdem“ stecken eine Kindheit, eine Jugend, ein Start ins Erwachsenenleben, die von schwierigen Verhältnissen, unfairen Bedingungen und Schicksalsschlägen geprägt waren. Vanessa Angelou ist daran nicht zerbrochen. Mit ihrer Geschichte und ihrem Foto wählte die Jury sie jetzt beim Fotowettbewerb „Starke Frauen, starke Geschichten – Heldinnen des Alltags“ auf den ersten Platz.