1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Willich und Tönisvorst

Tönisvorst: Mandolinenorchester St. Tönis erhält Pro-Musica-Plakette

Zum 100-jährigen Bestehen : Pro-Musica-Plakette für das Mandolinenorchester St. Tönis

Zu seinem 100-jährigen Bestehen 2020 erhielt der St. Töniser Verein jetzt die Pro-Musica-Plakette.

(emy) Das Mandolinenorchester St. Tönis 1920 ist für sein Jubiläum im vergangenen Jahr mit der Pro-Musica-Plakette durch den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier (SPD) ausgezeichnet worden. Die Plakette ist ein Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland für instrumentales Musizieren und wird seit 1968 aus Anlass des 100-jährigen Bestehens einer Musikvereinigung verliehen.

Die Ehrung fand in feierlichem Rahmen in Dortmund statt. Mit dabei waren der Landesmusikrat NRW, vertreten durch die Vizepräsidentin Regina van Dinther, und das NRW-Ministerium für Kultur und Wissenschaft, vertreten durch den Parlamentarischen Staatssekretär Klaus Kaiser.

Der ursprüngliche Termin war 2020, dem Jubiläumsjahr des Mandolinenorchesters, corona-bedingt ausgefallen. Die St. Töniser waren das einzige Zupforchester aus NRW, das jetzt diese Ehrung erhielt. Das Orchester wird seinen Mitgliedern beim Sommerfest, das am kommenden Samstag stattfindet, stolz die Plakette mit Urkunde präsentieren.

Anfangs waren es nur junge Männer, sie sind gewandert und haben gesungen. Mit dabei hatten sie Mandolinen, Gitarren und Tamburine – Instrumente, die sie gut tragen und gleichzeitig spielen konnten. „Club Gut Freund“ nannten sich die 15 Jugendlichen damals und legten mit ihrem Wanderverein den Grundstein für die Gruppe, die heute als Mandolinenorchester St. Tönis bekannt ist.

Anfangs spielten die jungen Männer damals nach Gehör, dann aber lernten sie die Noten, die Erfolge beim Üben wurden größer, und sie wollten mehr. Ab 1922 hatten sie einen Dirigenten und gewannen 1927 das erste Wertungsspiel. Während die Männer musizierten, trafen sich ihre Frauen zum Beisammensein. Seine Hochzeit hatte der Verein nach dem Zweiten Weltkrieg. Im damaligen St. Töniser Saal Wirichs spielten die Mitglieder vor gut 600 Besuchern. Heute besteht das Orchester ebenfalls wieder aus 15 Mitgliedern. Allerdings ist der Anteil der Frauen deutlich höher als einst.

Die Verleihung der Pro-Musica-Plakette erfolgt auf Antrag, mit dem Nachweis, dass sich die Musikvereinigung in ernster und erfolgreicher musikalischer Arbeit der Pflege der instrumentalen Musik gewidmet und im Rahmen der örtlich gegebenen Verhältnisse künstlerische oder volksbildende Verdienste erworben hat.

(emy)