Tönisvorst: Glücksdrache Fuchur beschützt das Gymnasium

Tönisvorst: Glücksdrache Fuchur beschützt das Gymnasium

Glaskunst sorgt für Begeisterung.

Tönisvorst. Der Drache Fuchur aus der "Unendlichen Geschichte" wird neuer Glücksbringer des Michael-Ende-Gymnasiums - und Fuchur ist wahrlich ein beeindruckendes Tier. Das erlebten die Besucher am Donnerstagabend bei seiner Präsentation im Forum Corneliusfeld hautnah: Fünf Meter lang funkelt er geheimnisvoll in Blau, während seine Augen und Schuppen in Rot leuchten.

Schöpfer der beleuchteten Glasskulptur ist Kollegiums-Mitglied Roland Greis, der dafür großes Lob erntete. Ein richtiges Raunen ging durchs abgedunkelte Forum, als der Vorhang vor dem Drachen zur Seite gezogen wurde. Im Frühjahr 2010 wird Fuchur an der Fassade der Schule angebracht. Dort ersetzt er dann die in die Jahre gekommene Graffiti-Malerei. Zuvor muss die Fassade noch in Schuss gebracht werden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung